Quelle: eKapija | Samstag, 06.07.2019.| 19:57
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zwölf Städte und Gemeinden in Serbien bekommen Biomasseheizwerke - Ausschreibungen für Despotovac, Loznica und Osecina

(Fotonostal6ie/shutterstock.com)
Das Amt für Verwaltung öffentlicher Investitionen setzt ein Projekt zur Finanzierung der Biomasseheizung in Städten und Gemeinden in Serbien um, die mit Hilfe der KfW finanziert wird. Städte und Gemeinden, die am Projekt teilnehmen, können die Fertigstellung und die Inbetriebnahme von Biomasseheizwerken 2019 und 2020 erwarten.

Hauptauftragnehmer wurden bisher in Priboj und Mionica ausgewählt, und die Vergabeverfahren in Despotovac, Loznica und Osecina sind derzeit im Gange, erfährt das Portal eKapija im Amt für Verwaltung öffentlicher Investitionen. Der Wert der Arbeiten in Despotovac wurde auf 200.400.000 Dinar geschätzt, auf 226.577.280 in Loznica und 158.183.215,20 Dinar in Osecina.

Eine Ausschreibung wird für Kladovo und Surdulica vorbereitet, wo der Wert der Arbieten auf 440.595.469,20, bzw. 169.663.837,20 geschätzt wurde.

Parallel dazu werden Projektunterlagen für Kesselräume und Heizwerke in Svilajnac, Nova Varos, Arilje, Lebane und Kosjeric erstellt.

Für den Kesselraum in der Grundschule "OS Desanka Maksimovic" und die Berufsschule für Maschinenbau und Elektrotechnik in Priboj wurden die Arbeiten im Wert von 125.988.000 Dinar vereinbart. Hauptauftragnehmer ist Energy construction mit Mitgliedernn der Gruppe Termomont doo Beograd, Gilles enegrie und Umwelttechnik GmbH&CoKG Gmunden, Teming Electrotechnology doo Niš, Porta Nova doo Belgrad.

In Mionica wird derzeit ein Kesselraum in der Schule "OS Milan Rakic" im Wert von 138.000.000 Dinar gebaut, vom Unternehmen Energy construction als Hauptauftragnehmer und Mitgleider der Gruppe: Termomont doo Belgrad, Topling doo Prnjavor, Teming Electrotechnology doo Niš, Porta Nova doo Belgrad.

Wie der Geschäftsleiter des Amtes für Verwaltung öffentlicher Investitionen Marko Blagojevic sagt, dass das vom Amt umgesetzte Projekt den Austausch von Kesseln und Bau kleiner Biomasseanlagen für die Beheizung von öffentlichen Gebäuden vorsieht.

Von allen erneuerbaren Energiequellen in Serbien hat Biomasse das größte Potenzial, und unsere Biomassekapazität wird den Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch in den nächsten Jahren erheblich erhöhen.

I. Milovanović

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER