Quelle: eKapija | Montag, 08.07.2019.| 14:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Leskovac erhält 2020 moderne Abwasserbehandlungsanlage - Bau eines größten Sammlers in Kürze

(Fotogameanna/shutterstock.com)
Der serbische Umweltschutzminister Goran Trivan gab bekannt, dass weniger als 10% des Abwassers in Serbien aufbereitet werden und dass fast 5 Mrd. EUR für den Bau von 359 Kläranlagen aufgewendet werden müssten.

- Der wichtigste Teil der Aktivitäten dieses Ministeriums in den letzten zwei Jahren war die Schaffung von Bedingungen für Investitionen in die Umwelt durch die Erstellung von projekttechnischen Unterlagen, die durch einen Kredit von 200 Mio. EUR gefördert werden sollen - teilte Trivan mit.

Trivan und Bürgermeister von Leskovac Goran Cvetanovic waren beim Beginn der zweiten Phase eines Abwasserbehandlungsprojekts im Dorf Bogojevce bei Leskovac anwesend, das von der Regierung Serbiens über das Ministerium für Umweltschutz finanziert wird.

Nach der Realisierung dieser Projektphase sowie und nach dem Bau eines Sammlers wird Leskovac im Jahr 2020 über eine moderne zentrale Abwasserbehandlungsanlage verfügen.

- Das Projekt der Abwasserentsorgung in Leskovac umfasst drei Komponenten: den Bau des 5.150 Meter langen Sammlers im Wert von 460 Mio. Dinar, der am 26. Juni 2019 begonnen hat; den Bau der Kläranlage (beide Phasen); und die Erweiterung des Abwassersystems durch das ORIO-Projekt, das in 16 Siedlungen durchgeführt und von der Regierung des Königreichs der Niederlande mit 8 Mio. EUR finanziert wird - sagte Cvetanovic.

- Die Planung der zweiten Phase begann im September 2017, die Baugenehmigung wurde im April 2019 eingeholt und die Baustelle am 6. Juni eröffnet. Die Arbeiten werden vom Ministerium für Umweltschutz finanziert und haben einen Wert von rund 4,2 Mio. EUR - so der Bürgermeister Cvetanovic, wie auf der Website der Stadt berichtet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.