Quelle: eKapija | Freitag, 21.06.2019.| 10:38
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Junger portugiesischer Pianist Vasco Dantas hielt ein Konzert in Belgrad

(FotoGoran Zlatković)
Vasco Dantas, junger portigiesischer Pianist mit einer beeindruckenden Biographie, hielt am 19. Juni 2019 ein Konzert im Festsaal des Rathauses von Belgrad in Anwesenheit von hochrangigen Gästen und Vertretern des diplomatischen Korps.

ArtLink & Diplomacy & Commerce - Klavierabend mit Vasco Dantas wurde von Color Media Communications, der portugiesischen Botschaft in Belgrad und dem Art Link Festival veranstaltet.

Mit dem gemeinsamen Konzert haben ArtLink-Festival für junge Talente und Diplomacy & Commerce einen neuen Musikzyklus gestartet, heißt es in der Mitteilung.

Am Anfang des Konzerts wurden die Anwesenden von Maria Virgínia Mendes Da Silva Pina, Botschafterin von Portugal in Belgrad, Robert Coban, Präsidenten der Color Press Gruppe und Jovanka Visekruna, Kunstdirektorin des ArtLink-Festivals begrüßt.


Jovanka Visekruna Jankovic, Vasco Dantas, Maria Virgínia Mendes Da Silva Pina und Robert Coban (FotoGoran Zlatković)

Vasco Dantas erklärte dem Publikum, dass das Programm dieses vom Wasser ispirierten Klavierabends die Kompositionen von Debussy, Barcarolle des portugiesischen Komponisten Luis de Freitas Branco, einem Schuler von Debussy, die Musikstücke von Ravel, List sowie den für den Klavier angepassten Walzer "An der schönen blauen Donau" von Johann Strauss (Sohn) enthält. Am Ende des Konzerts präsentierte er die Musik seines Landes, indem er eine Fado-Komposition auf dem Klavier spielte.

Der junge portugiesische Pianist wurde 1992 in Porto geboren. Er absolvierte Klavier und Dirigieren am Royal College of Music in London. Sein Master in den darstellenden Künsten schloss mit der höchsten Note an der Universität in Münster ab, wo er zum Doktorat zugelassen wurde. Er hat bereits mehr als 50 Auszeichnungen und Anerkennungen bei internationalen Wettbewerben gewonnen und Konzerte in den renomierten Konzerthallen auf vier Kontinenten einschließlich Brasilien, China, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Malta, Marokko, Portugal, Russland, Singapur, Spanien, Schweden, Thailand, Großbritannien und der USA.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.