Quelle: eKapija | Freitag, 07.06.2019.| 10:38
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Stadt beschließt endgültige U-Bahn-Routen - Tunnel unter der Save, möglicher Bau eines Viadukts in Novi Beograd

Endültige U-Bahn-Routen beschlossen: Line 1 - rot und Linie 2 - blau, mögliche Route der Linie 3 - grün gestrichelt
Endültige U-Bahn-Routen beschlossen: Line 1 - rot und Linie 2 - blau, mögliche Route der Linie 3 - grün gestrichelt (FotoEgis)


Die französische Firma Egis hat im Einklang mit dem Vertrag mit der Stadt Belgrad das Projekt und die vorläufige Machbarkeitsstudie für die U-Bahn-Linien 1 und 2 in Belgrad fertiggestellt, und wie das Wirtschaftsportal eKapija erfährt, wurde der Abschlussbericht von der Stadtkommission für die Durchführung dieser Phase des Projekts akzeptiert.

Das Projekt und die vorläufige Machbarkeitsstudie für die U-Bahn umfassen Elemente, die in serbischen Gesetzen und im Projektauftrag vorgesehen sind, erfahren wir von Goran Tadic, Oberingenieur für Brückenbau und Bauingenieurwesen im französischen Unternehmen.

Egis habe laut seiner Worten eine Studie der Transportnachfrage, einen Vorschlag der städtischen Integration der U-Bahn und ihrer Verbindung mit anderen Formen des Stadt-, Vorort- und Überlandverkehrs (Zug, Stadtbahn, Straßenbahnen, Busse, O-Busse) aufgrund eiens Smartplans aus dem Jahre 2016 und Vorschläge der öffentlichen Kommunalunternehmen gemacht.

- Mehrere Varianten für zwei U-Bahn-Linien wurden analyisiert und Vorschläge für Routen, U-Bahn-Stationen mit Bahnsteigen, Bautechnologie (Cut & Cover), tiefen Tunneln und Viadukten gegeben. Vorgeschlagen wurden Park-and-Ride-Standorte sowie die Umorganisierung und Reduzierung von bestehenden Linien des Stadtverkehrs. Wir haben eine Studie der Organisatin und des Managements erstellt, notwendige Systeme, Züge, Energiekapazitäten, Werkstätten und Depots präsentiert. Analyisiert wurden auch Investitions-, Managements- und Wartungskosten sowie die unmittelbaren wirtschaftlichen Vorteile. Es wurde eine sozioökonomische Bewertung vorgenommen und die indirekten Auswirkungen aufgezeigt - sagte Tadic gegenüber eKapija.

Folgende Routen seien, laut seinen Worten, beschlossen: Linie 1, Zeleznik-Mirjevo (21,3 km, mit 23 Haltestellen), Linie 2, Bahnhof Zemun-Mirijevo (19,2 km lang, mit 20 Stationen).

- Die Route wird größtenteils unter Tage verlaufen, außer in Makisko polje, wo die Linie 1 über einen Deich mit einer durchschnittlichen Höhe von 2,0 m führen sollte. Diese zwei Linien sollen sich am Platz "Savski trg" kreuzen. In Mirjevo sollen parallele Stationen für beide Linien gebaut werden. Man hat auch einen Tunnel unter der Save für die Linie 2 vorgesehen, und ein Teil der Linie 2 in Novi Beograd lässt sich au einem Viadukt bauen - so Tadic.
In der ersten Arbeitsphase würde wahrscheinlich ein Teil der Linie 1 von Zeleznik nach Karaburma gebaut werden.

Zur Erinnerung: Die Regierung Serbiens hat unlängst eine Arbeitsgruppe für die Realisierung des Projekts zum "Bau der Belgrader U-Bahn" gebildet, die mit dem chinesischen Unternehmen Power Construction Corporation of China (POWERCHNA) akzeptable technische, kommerzielle und finanzielle Lösungen für die Umsetzung dieses Projetks vorbereiten sollte.
Wie Goran Tadic unserm Portal bestätigte, habe Egis das projekt und die vorläufige Machbarkeitsstudie für die U-Bahn-Linie 1 und 2 in Belgrad fertiggestellt.

- Ich glaube, dass man mit der Power Construction Corporation of China über die nächsten Phase der Finanzierung, Planung und des Baus der U-Bahn verhandelt - so Tadic.

Ende Dezember 2018 wurde die Gründung eines Unternehmens für den Bau der U-Bahn von der Stadtversammlung von Belgrad beschlossen, und der stellvertretende Bürgermeister Goran Vesic gab bekannt, dass der Wert der Arbeiten bsi 3,6 Mrd. EUR liegen sollte. 1,3 Mrd. EUR davon sind für die erste Phase vorgesehen.


I. Milovanović

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER