Quelle: Blic | Montag, 17.08.2009.| 13:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Chinesen bauen Tunnel unter Kragujevac – Große Investition im Gebiet Šumadija im nächsten Frühling

Der Bau eines Tunnels unter Kragujevac, des längsten und modernsten in Serbien, beginnt, Ankündigungen zufolge, im nächsten Frühling. Die Investition im Wert über 15 Mio. Euro gehört zu Verpflichtungen des Staates aus dem Vertrag über Partnerschaft unterzeichnet mit dem italienischen Automobilriesen "Fiat". Der 1,5 km lange Tunnel, der wichtigste Teil der südlichen Umgehungsstraße um die Stadt, soll bis Ende 2011 gebaut wreden, damit der strategische Partner der serbischen Automobilindustrie die Herstellung nach der modernsten Technologie aufnehmen kann.

"Baupläne sind schon lange fertig", erklärte Nebojša Vasiljević, Mitglied des Stadtrats in einem Interview für die Belgrader Tageszeitung "Blic". "Ende September dieses Jahres, nach ihrer Revision im Belgrader Institut für Straßenwesen werden wir wissen, wie das Projekt realisiert werden kann".

- Das Projekt wurde bereits dem chinesischen staatlichen Unternehmen zugestellt, das die 36 km lange Seebrücke im Shanghai Hafen gebaut hat. Vertreter der Regierung Serbiens fahren im Oktober nach China, um Details dieses Projekts zu besprechen. Besonders wichtig ist die Tatsache, dass die chinesische Exportbank großes Interesse am Projekt zeit und einen günstigen Kredit für dieses Vorhaben angekündigt hat. Serbien könnte, nämlich, Kredit zu einem Zins von 1,2% bis 1,5% auf eine Laufzeit von 15 Jahren und mit einem Rückzahlungsaufschub von fünf Jahren gewährt werden – beträchtlich günstiger als bei irgendeiner Geschäftsbank in der Welt – sagte Nebojša Vasiljević.

Ob man hier einen Doppeltunnel bauen wird, kann erst nach der Revision des Projekts bekannt gegeben werden. Sicher ist nur, dass es sich um die modernste Verkehrsstraße in Serbien handelt – mit mindestens vier Fahrstreifen, mit einer modernen Lüftungsanlage, Haltestellen und Nebenausgängen. Die Stadt hat einen Teil des Baulandes von früheren Besitzern gekauft, man muss noch nur feststellen, ob noch einige Häuser abgerissen werden sollen, erfährt "Blic" im Rathaus.

- Nach einer Version des Projekts sollen alle Häuser bis zur Straße Jovana Ristića abgerissen werden, die andere, beträchtlich realistischer meiner Meinung nach, sieht die Anwendung von speziellen Bohrmaschinen und schließt die Umsiedlung aus. Der Bau soll gleichzeitig auf beiden Seiten des Tunnels anfangen. "Fiat" braucht die südliche Umgehungsstraße als Einfahrt für alle Autoteile und -komponenten, während die nördliche Tür als Ausgang für fertige Autos dienen soll. Solcher Produktionskreis ist unvermeidlich in einer modernene Produktionsanlage – sagte Nebojša Vasiljević.

(Anmerkung: Artikel übernommen aus der Tageszeitung "Blic" vom 15.08.09)

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER