Quelle: eKapija | Dienstag, 28.05.2019.| 13:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neue Norm ISO 14005 erleichtert Einführung des Umweltmanagementsystems in KMU

Illustration (Fotolovelyday12/shutterstock.com)

Der zweitbeliebteste Standard für Managementsysteme in der Welt ist ISO 14001 mit über 350.000 zertifizierten Organisationen. Vielen kleinen und mittleren Unternehmen fehlen jedoch die Zeit und die Ressourcen, um ein auf diesem Standard basierendes Umweltmanagementsystem erfolgreich einzuführen.

Eine Änderung steht vor der Tür, schreibt das Kvalitet-Portal. Mit der neuen Norm ISO 14005 (Umweltmanagementsysteme - Richtlinien für die schrittweise Einführung eines Umweltmanagementsystems) kann ein System schrittweise und bedarfsgerecht eingeführt werden. Darüber hinaus ermöglicht die Norm die schrittweise Nutzung der Vorteile eines effizienten Umweltmanagementsystems.

Da sich das Umfeld schnell ändert, muss sich jedes Unternehmen den Herausforderungen der Zukunft stellen. Das auf der Norm ISO 14001 basierende Umweltmanagementsystem wird in dieser Hinsicht von großem Nutzen sein. Ein solches System ermöglicht es dem Unternehmen beispielsweise, die natürlichen Ressourcen und die Energie besser zu verwalten, die gesetzlichen Verpflichtungen besser einzuhalten und ein starkes Markenimage aufzubauen.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind sich auch der vielen Vorteile von ISO 14001 bewusst.

- Diese Unternehmen haben nun Richtlinien für einen flexiblen, fortschrittlichen und angepassten Ansatz. Auf diese Weise erhalten sie von Anfang an sichtbare Ergebnisse und nähern sich schrittweise der vollständigen Umsetzung der Norm ISO 14001 - so Martin Baxter, Vorsitzender des ISO-Unterausschusses, der die Norm entwickelt hat.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.