Quelle: Tanjug | Montag, 27.05.2019.| 00:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Komercijalna Banka soll am 31. Mai zum Verkauf ausgeschrieben werden

Die Komercijalna Banka soll am 31. Mai zum Verkauf ausgeschrieben werden, bestätigte das Finanzministerium der Nachrichtenagentur Tanjug. Der Staat ist zu 42% an dieser Bank beteiligt, die EBWE zu 24,4% und die IFC, ein Teil der Weltbank, zu 10%.

- Dies ist eine öffentliche Aufforderung zur Einholung von Interessenbekundungen zum Kauf der Anteile an der Komercijalna Banka - sagte noch früher eine ungenannte Quelle gegenüber Blic.

Der Entscheidung sei ein Treffen des serbischen Finanzministers Sinisa Mali mit einem Vertreter der französischen Gesellschaft Lazard vorausgegangen, die als Anlageberater für den Verkauf der Komercijalna Banka zuständig ist.

Im Februar unterzeichnete das Finanzministerium eine Vereinbarung mit Lazard, der als Berater bei der Auswahl eines strategischen Partners für die Komercijalna Banka ausgewählt wurde. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, wird der Erlös aus dem Verkauf der Bank für die Infrastruktur in Serbien verwendet.

Im Jahr 2006 führte die EBWE eine Kapitalerhöhung in Höhe von 70 Mio. EUR durch, und nach Ausbruch der Wirtschaftskrise erhöhte die IFC das Kapital der Bank um 40 Mio. EUR.

Der deutsche DEG-Fonds steuerte 20 Mio. EUR bei und der schwedische Swedfund 10 Mio. EUR, während die EBWE zu diesem Zeitpunkt eine weitere Kapitalerhöhung in Höhe von 50 Mio. EUR durchführte.

Im vergangenen Jahr hatte die Bank mit einem Rekordgewinn von 71 Millionen Euro das beste Finanzergebnis der letzten 10 Jahre.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.