Quelle: Beta | Freitag, 07.08.2009.| 01:54
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Investoren wollen ein Wärmekraftwrek in Štavalj bauen

(Fotob)

Der serbische Minister für Bergbau und Energiewirtschaft Petar Škundrić gab heute (6. August 2009) bekannt, dass es Interessenten für den Bau eines Wärmekraftwerks in Štavalj gebe.

- Es gibt mehrere Interessenten an der Untertage-Abbau von Kohle in Štavalj sowie am Bau eines Wärmekraftwerks in demselben Ort - sagte Škundrić bei einem Treffen mit Vertretern der Bergleute im Ministerium für Bergbau und Energiewirtschaft anlässlich des 6. August, des Tags der serbischen Bergbauleute.

Der Minister erklärte, dass man verschiedene Varianten für die Umstrukturierung des Untertage-Abbaus von Kohle und für den Bau von neuen Kraftwerken überlegt, um eine dauerhafte Lösung für Probleme mit der Rentabilität der Kohlenbergwerk zu lösen.

Einige Kohlenbergwerke sollen durch Umstrukturierung mit dem bestehenden Wärmekraftwerk "Morava" verbunden werden, um rentabel zu sein.

- Der serbische Ministerpräsident ist einverstanden, dass wir eine Systemlösung für Kohlenbergwerke finden müssen - sagte Škundrić, der seinen Urlaub wegen dieses Treffens mit Bergleute unterbrochen hat.

Er kündigte die Aufnahme der Verhandlungen über den Abbau von "Jadarit" mit potenziellen Investoren für 20. August an. Serbien verfügt über eine der größten Lagerstätten in Europa.

Škundrić hob hervor, dass der Staat nach einem strategischen Partner für die Realisierung der erwähnten Investitionen sucht.

- Wir werden nicht erlauben, dass Investoren allein über das Schicksal unserer Bergleute und strategisch wichtigen Ressourcen entscheiden - sagte er.

Der Minister für Bergbau und Energiewirtschaft kündigte auch den Anfang der Untersuchungen an, die die Rentabilität der Erzeugung von elektrischem Strom durch Ölschiefer beweisen sollen.

- Die Testproben sind entnommen und sollen in einem westlichen Laboratorium geprüft werden , sagte Škundrić und präzisierte, dass man aus Ölschiefer zunächst synthetisches Gas und später Strom in Gasturbinenkraftwerke gewinnt.

Škudrić versprach Bergleuten, dass sein Ministerium und die ganze Regierung alle Probleme mit den nicht bezahlten Sozialabgaben für Bergleute so bald wie möglich lösen wollen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER