Quelle: Večernje novosti | Freitag, 17.05.2019.| 10:16
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Bau der Gaspipeline TurkStream durch Serbien hat begonnen

(FotoVPales/shutterstock.com)
Der Bau des 403 km langen Abschnitts der Gaspipeline TurkStream durch Serbien hat begonnen und alle Arbeiten sollten bis zum 18. Dezember dieses Jahres fertiggestellt werden, berichtet die Belgrader Tageszeitung Vecernje novosti.

Alle erforderten Genehmigungen für die vorbereitenden Arbeiten an den Abschnitten 1, 2 und 3 und für diese drei Teile des Gasversorgungssystems mit der Gesamtlänge von 300 Kilometern wurden erteilt.

Der erste Abschnitt führt von der bulgarischen Grenze bis Cuprija, der zweite von Cuprija bis zur Donau und der dritte von der Donau bis Zrenjanin. Der vierte Abschnitt verbindet Gospodjinci mit Subotica.

Die Belgrader Tageszeitung Vecernje novosti berichtet, dass die Baugenehmigungen für die Abschnitte zwei und drei erteilt wurden, sowie dass die Erteilung für den ersten Abschnitt in den nächsten Tagen erwartet wird.

Die Enteignung von Parzellen für den Bau der erwähnten Abschnitte wurde bereits durchgeführt und derzeit werden die illegalen Bauten entlang der Route entfernt.

Da Unternehmen Gatrans, an dem sich Serbien mit 49% und Gazprom mit 51% beteilit, hat im Vorjahr die Genehmigung der serbischen Energieagentur für den Bau der Gaspipeline als Teil der inländischen Gasversorgungskapazitäten in Serbien beantragt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.