Quelle: eKapija | Donnerstag, 16.05.2019.| 14:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Kredit für den Bau der Kanalisation am linken Donauufer in Belgrad gewährt

(Fotobblitz/shutterstock.com)
Der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad, Goran Vesic, teilte am Mittwoch, 15. Mai, dem Fernsehsender Studio B mit, dass das Management der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Darlehen in Höhe von 35 Mio. EUR für den Bau der Kanalisation am linken Donauufer in Belgrad bewilligt hat.

- Ich bin stolz darauf, dass ich Bürgern von Belgrad, die am linken Donauufer leben, diese großartige Nachricht verkünden kann - sagte Vesic und fügte hinzu, dass die Entscheidung das Ergebnis der Bemühungen und der Verhandlungen war, die fast ein Jahr gedauert haben. berichtet das Portal Beoinfo.

- Die Europäische Investitionsbank hat Belgrad heute, am 15. Mai, einen Kredit in Höhe von 35 Mio. EUR gewährt, und die Stadt Belgrad wird weitere 12,93 Mio. EUR bereitstellen. Wir haben im Haushaltsplan für dieses Jahr bereits 4,2 Mio. EUR für diesen Stadtteil vorgesehen, während im nächsten Jahr weitere 8,73 Mio. EUR bereitzustellen sind. Ich möchte betonen, dass die EIB der Stadt Belgrad auch einen Zuschuss von 1,1 Mio. EUR als technische Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung des Abwassersystemprojekts gewährt hat. Die Vereinbarung über technische Hilfe soll Anfang Juni unterzeichnet werden, damit das technische Konzept sofort fertiggestellt werden kann - so der stellvertretende Bürgermeister.

Goran Vesic glaubt, dass der Bau des Abwassersystems am linken Donauufer in der ersten Hälfte des Jahres 2020 beginnen könne.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.