Quelle: Beta | Montag, 13.05.2019.| 13:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Autobahn durch Grdelica-Schlucht wird am Samstag, 18. Mai für den Verkehr freigegeben

Illustration (FotoFreedom Studio/shutterstock.com)

Die serbische Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic gab bekannt, das der Autobahn-Teilstück durch die Grdelica-Schlucht am Samstag für den Verkehr freigegeben werden soll.

- Wir werden den ganzen südlichen Zweig des paneuropäischen Verkehrskorridors X für den Verkehr freigeben. Wir haben dadurch bewiesen, dass wir in der Lage sind, ein so großes Projekt umzusetzen. Dies ist ein wichtiger Sieg für Serbien, für alle seine Ingenieure und Arbeitskräfte, die den Verkehrskorridor X gebaut haben. Diese Straße ist von großer Bedeutung für die regionale Verbindung Serbiens - sagte Mihajlovic gegenüber RTS.

In den Autobahn-Teilstück durch die Grdelica-Schlucht seien, laut ihren Worten, 250.000 t Asphalt eingebaut. 650.000 t Stein seien dabei entfernt und zwei Tunnel und 33 Brücken gebaut worden, einschließlich der zwei höchsten in Serbien. Man habe auch eine Bahnstrecke und ein Flussbett verlegt.

Am letzten Wochenende wurde die Freigabe von Autobahn-Teilstück für den Mittwoch, 15. Mai angekündigt.

In diesem Sommer sollen restliche Autobahn-Teilstücke des östlichen Zweigs des Verkehrskorridors X in Richtung bulgarien sowie eine Autobahn zwischen Obrenovac und Preljine für den Verkehr freigegeben werden. Die letzte sollte, laut Worten der Ministerin Anfang April dieses Jahres, vor dem Sommeranfang eröffnet werden.

Die Ministerin kündigte auch den Baubeginn für den Autobahn-Teilstück Preljine-Pozega (Korridor Xi) am Freitag, 11. Mai im Beisein des serbischen Präsidenten an. Es handelt sich um die erste von insgesamt drei Autobahnen, deren Bau in diesem Sommer starten sollte.

- Es handelt sich um den Teilstück, in den wir fast 500 Mio. EUR investieren werden, der außerdem sehr anspruchsvoll ist. Ein Drittel der Route besteht aus Brücken und Tunneln, von denen einie sogar länger als Tunnel in der Grdelica-Schlucht sind - so Mihajlovic.

Im Sommer sollte, wie sie sagte, der Bau von weiteren zwei Autobahnen beginnen, die zu einem neuen Investitiosnzyklus - Morava-Korridor gehören. Es handelt sich um die Autobahn Pojate-Preljina, und den Teilstück der Autobahn Belgrad-Sarajevo zwischen Sremska Raca und Kuzmin.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.