Quelle: Beta | Dienstag, 28.07.2009.| 14:32
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

EIB und UniCredit Bank unterstützuen Mittel- und Südosteuropa mit 12,2 Mrd. Euro

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die UniCredit Bank sind bereit, die Wirtschaft in Mittel- und Südosteuropa mit 12,2 Mrd. Euro in diesem Jahr zu unterstützen.

Die EIB und UniCredit arbeiten intensiv zusammen, um Förderungsmittel für kleine und mittlere Unternehmen in Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Litau, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Serbien, Tschechien, der Türkei und Ungarn so bald wie möglich zur Verfügung zu stellen, heißt es in der Mitteilung.

Es handelt sich um ein gemeinsamer Aktionsplan der EIB, der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) und der Weltbank, die Hilfe in Höhe von 24,5 Mrd. Euro für die Milderung der Folgen der Weltwirtschaftskrise versprochen habn.

Durch günstige mittel- und langfristige Kredite für kleine, mittlere und große Unternehmen will man die Auswirkungen der internationalen Kreditkrise mildern, so die offizielle Mitteilung.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER