Quelle: Tanjug | Dienstag, 30.04.2019.| 10:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Russische iFly Airlines plant Flüge von Sotschi nach Belgrad, Zagreb und Sarajevo

(FotoMy Good Images/shutterstock.com)
Die russische iFly Airlines erhielt am Mittwoch die Genehmigung der Russischen Luftfahrtbehörde für Flüge von Sotschi nach Belgrad, Zagreb und Sarajevo, berichtet B92.net.

Das Unternehmen hat beantragt, Passagiere aus dem olympischen Resort am Schwarzen Meer in drei Hauptstädte auf dem Balkan zu befördern. Die Fluggesellschaft muss jetzt die Genehmigungen relevanter Zivilluftfahrtbehörden von Serbien, Bosnien-Herzegowina und Kroatien erwerben.

iFly Airlines ist ein privater Chartergesellschaft, der Passagiere für verschiedene Reiseveranstalter befördert.

Ex-Jugoslawien wird immer populärer bei russischen Touristen. Mehr als 130.000 Passagiere aus der Russischen Föderation besuchten Kroatien 2018. Es wird erwartet, dass ihre Anzahl in diesem Jahr um rund 20% steigt. Russische Touristen bevorzugen Istrien, Gespanschaft Split-Dalmatien und die Kvarner-Bucht. Laut offiziellen Statistiken geben russische Touristen 50% mehr als der durchschnittliche Gäste aus.

Im Laufe 2018 wurden mehr als 50.000 russische Gäste in Serbien registriert. Die Regierung bewilligte unlängst Fördermittel für Reiseveranstalter, die russische Touristen ins Land bringen. Je zwanzig Euro wurden pro Gast bewilligt, bzw. dreißig Euro, wenn sie mehr als fünf Nächte aufhalten. Reisegruppen müssen mindestens fünfzehn Personen haben, um die Voraussetzungen für diese Stimulation zu erfüllen, meldet B92.net.

Auf der anderen Seite betrug die Zahl der russischen Touristen, die 2018 Bosnien und Herzegowina besuchten, nur 6.000.

iFly Airlines ist eine schnell wachsende Chartergesellschaft, die im Vorjahr 1,1 Mio. Passagiere befördert hat. Ihre Flotte besteht aus neun Flugzeugen vom Typ Airbus.

iFly Airlanes wurde 2009 gegründet. Sein Inhaber Aleksandar Burtin betreibt zugleich den großen Reiseveranstalter Tez Tour.

Von Belgrad, Zagreb und Sarajevo gibt es derzeit keine regelmäßigen Flüge nach Sotschi, obwohl Air Serbia sehr eng mit Aeroflot zusammenarbeiten. Aeroflot bietet Flüge zwischen der russischen Hauptstadt und Zagreb, während es keine regelmäßige Flugverbindungen zwischen Russland und Bosnein-Herzegowina gibt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.