Quelle: Beta | Montag, 29.04.2019.| 19:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Staatliche Apotheken in Novi Sad im Besitz des deutschen Pharmaunternehmens - BENU bietet 4,2 Mio. EUR

Illustration (FotoTyler Olson/shutterstock.com)

Der Bürgermeister von Novi Sad, Milos Vucevic, sagte, dass vier Unternehmen den öffentlichen Aufruf beantwortet und die Ausschreibungsunterlagen gekauft hätten.

Er wies darauf hin, dass bis 3. April ein Angebot abgegeben worden sei, das nach ersten Schätzungen "absolut gültig" sei. BENU Pharma, eine Marke der deutschen Phoenix Group hat das Angebot im Wert von 4.238.753 EUR eingereicht, um 362.375 EUR höher als der ursprüngliche Preis für die 15-jährige Konzession für die städtischen Apotheken.

- Wir sind sehr stolz darauf, dass Novi Sad die erste Stadt in Serbien ist, die das Problem der staatlichen Apotheken strategisch löst. Wir haben die Genehmigung der staatlichen Kommission für öffentlich-private Partnerschaften und Konzessionen erhalten, und unser Projekt ist ein wahres Beispiel für andere Gemeinden, wie sich das Problem einer staatlichen Apotheke durch eine Konzession lösen lässt. Wir freuen uns, dass ein so renommiertes globales Unternehmen hierher kommt, und ich bin der Meinung, dass auch die Angestellten in diesen Apotheken glücklich sind, da sie wissen, dass sie einen stabilen Arbeitgeber haben werden, der alle Vorschriften und Tarifverträge erfüllt - so Vucevic eine Pressekonferenz.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.