Quelle: Tanjug | Freitag, 19.04.2019.| 10:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Erleichterte Beschäftigung von Ausländern in Serbien

(FotoKzenon/shutterstock.com)
Die Beschäftigung ovn Ausländern soll erleichtert werden, teilte der serbische Arbeitsminister Zoran Djordjevic bezüglich der vorgeschlagenen Änderungen und Ergänzungen des Gesetzes über die Beschäftigung von Ausländern.

Auf diese Weise will man ausländischen Unternehmern Investitionen in unserem Land erleichtern.

- Dieses Gesetz ist ein richtiges Signal dafür, dass sich Serbien beschleunigt entwickelt und sowohl für ausländische Arbeitskräfte, als auch für Investoren immer interessanter und attraktiver wird - unterstrich Djordjevic.

Er erinnerte daran, dass das Gesetz über die Beschäftigung von Ausländern 2014 verabschiedet worden sei, sowie dass es bereits seine positiven Wirkungen gezeigt habe.
Seit seinem Inkrafttreten im Dezember 2014 bis heute habe die Nationalagentur für Arbeit insgesamt rund 33.160 Arbeitserlaubnisse erteilt.

Der Minister wies darauf hin, dass im letzten Jahr und ein Jahr vorher bestimmte Frage gestellt worden seien, um die Verwaltungsverfahren, die Erteilung von Arbeitserlaubnissen und die Anwendung von Vorschriften in der Praxis zu erleichtern.

- Mit den neuesten Änderungen des Gesetzes über die Beschäftigung von Ausländern wollen wir zur mehr Effizienz in den Verwaltungsverfahren und zur Verbesserung des Geschäftsumfelds beitragen und dadurch mehr ausländische Investitionen anziehen - so Djordjevic. - Parallel dazu sollen Änderungen und Ergänzungen des Gesetzes über Ausländer verabschiedet werden, mit denen wir Verfahren für die Erteilung der befristeten Aufenthaltserlaubnisse vereinfachen und Vorschriften für die Erteilung von Visa für einen längeren Aufenthalt präzisieren wollen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.