Quelle: Beta | Freitag, 19.04.2019.| 11:44
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Größter privater Stromanbieter in Serbien E-Nergia teilweise im Besitz der Italiener

(FotoVereshchagin Dmitry/shutterstock.com )
Das italienische Unternehmen Europe Energy SpA hat eine Beteiligung am slowenischen Unternehmen E-nergia Gas and Power, dem größten privaten Stromanbieter in Serbien, erworben. Das italienische Unternehmen beliefert 60.000 Endverbraucher in seinem Land mit Strom und Gas, während das slowenische Unternehmen in diesem Land mehr als 3.000 Endverbraucher hat.

- Wir sind seit 2013 in Serbien präsent, praktisch seit der Liberalisierung des Marktes. Die ersten Lieferungen an Privatkunden wurden im Jahr 2014 vertraglich abgeschlossen. 2018 haben wir 274.000 MWh an Privatkunden in Serbien geliefert. Für das laufende Jahr wurde eine Lieferung von 500.000 MWh vereinbart - sagte der Generaldirektor von E-nergia Gas and Power, Velimir Gavrilovic.

Der Eigentümer von Europe Energy SpA, Matteo Ballarin, sagte, dass das Unternehmen beschlossen habe, seine Aktivitäten auf ausländische Märkte auszudehnen, einschließlich der Balkanstaaten, im Jahr 2012.

- Wir wollten herausfinden, welche Märkte einen höheren Liberalisierungsgrad aufweisen als Italien, wo der Staat leider für den Energiesektor zuständig ist, so dass die Preise hoch bleiben.

Gavrilovic wies darauf hin, dass E-nergia in fünf Jahren 5% des serbischen Marktes erworben habe. In Rumänien versorgen sie 11.000 Nutzer mit Strom und Gas.

Er sagte auch, dass er erwartet habe, dass die Rolle des CO2-Zertifikats in der nächsten Periode als der jüngste Faktor, der das beschleunigte Wachstum der Preise beeinflusst, eine wichtige Rolle spielen wird. Er sagte, dass es in Serbien einen erheblichen Wettbewerb auf dem Gebiet der Stromversorgung gab, bei dem E-nergia versucht, neue Kunden zu gewinnen und die alten zu behalten.

- Wir wissen, welche Preise von EPS angeboten werden. Der Strompreis für 2020 auf dem ungarischen Markt beträgt derzeit 60 EUR pro MWh. Das EPS bietet jedoch Strom für 52 EUR pro MWh. Mit diesen Preisen kann man einfach nicht mithalten - sagt Gavrilovic.

Ihm zufolge liefert EPS 9,5 Millionen MWh pro Jahr auf dem kommerziellen Markt in Serbien.

Bis 2022 plant E-nergia Gas and Power, Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energieträgern in Serbien zu liefern.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.