Quelle: Tanjug | Donnerstag, 18.04.2019.| 15:43
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

DP World investiert 30 Mio. EUR in den Hafen Novi Sad - Die größte Investition in den Wassertransport in Serbien

Vertreter von DP world, des neuen Inhabers des Hafens Novi Sad, wollen 30 Mio. EUR in dieses Unternehmen investieren. Sie haben das bei einem Treffen mit der serbischen Ministerin für Bauwesen, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic mitgeteilt, die diese Investition als die größte in unseren Wassertransport bezeichnet hat.

Dieses Unternehmen, eines der größten in dieser Branche weltweit, könne, laut ihren Worten, mit Hilfe und Unterstützung der kommunalen Selbstverwaltung und der Regierung Serbiens bei allen Verwaltungsverfahren rechnen, um die Realisierung dieser Investition zu ermöglichen.

- Wir haben vor, Serbien in den multimodalen Verkehrsknotenpunkt von Westbalkan zu verwandeln und bis 2021 die Donau und die Save mit dem Verkehrskorridor Xzu verbinden. Diese Investition ist deshalb von großer Bedeutung für Serbien.

Die Ministerin sagte, dass Serbien an Investitionen in den Hafen Smederevo und Belgrad interessiert sei.

Rashid Abdulla, Exekutivdirektor von DP world für Evropa und Asien, sage, dass der Kauf des hafens Novi Sad die erste Investition dieses Unternehmens auf dem Balkan sei. Sie wissen, wie wichtig die Donau als Verkehrsverbindung für Evropa hat.

Zur Erinnerung: DP World ist die Gruppe, der P&O Ports Dubai gehört, das Unternehmen, das 7,99 Mio. EUR für den Hafen Novi Sad geboten hat.

Die Unterzeichnung des Privatisierungsvertrags für den Hafen Novi Sad mit DP world wird für den 6. Mai geplant.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.