Quelle: eKapija/Tanjug | Mittwoch, 17.04.2019.| 13:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Sinisa Mali eröffnet den Handel an der Londoner Börse

(Fotobeograd.rs)
Serbiens Finanzminister Sinisa Mali hat heute den Handel an der Londonar Börse gemeinsam mit ihrem Generaldirektor Nickel Radley eröffnet. Danach hat er mit ihm die Investitionspotenziale Serbiens sowie die Möglichkeiten für die Zusammenarbeit besprochen.

- Es war eine große Ehre für die Republik Serbien, den Handel an der Londoner Börse heute symbolisch zu eröffnen und der internationalen Finanzgemeinschaft die Investitionspotenziale unseres Landes zu präsentieren - sagte Mali, der derzeit zu einem eintägigen Besuch in London ist.

Die Tatsache, dass die Börse, bzw. die größte Anzahl von Unternehmen seit heute morgen im Plus seien, stelle eine gute Nachricht dar, fügte er hinzu und unterstrich, dass er ein gutes und konstruktives Gespräch mit dem Direktor der Börse Nickel Radley geführt habe.

- Wir haben die Wirtschaftspolitik der serbischen Regierung besprochen, Investitionspotenziale Serbiens sowie die Möglichkeiten, unsere Investorenbasis zu erweitert - sagte Mali.

- Wir wollen sie zu intensiveren Investitionen in unsere Wertpapiere ermutigen und ihnen ermöglichen, die Potenziale Serbiens zu erkennen - sagte Mali und fügte hinzu, dass die Zahlen unsere Seite unterstützen.

- Wir haben gute Ergebnisse erzielt, und dies wurde von den Investoren erkannt - unterstrich der Finanzminister und bedankte sich beim Direktor der Börse für die Chance, die Serbien gegeben wurde.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.