Quelle: Aviatica | Mittwoch, 10.04.2019.| 13:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Anfrage von FlyEgypt, den Flug Nis-Hurghada zu starten, abgelehnt

Illustration

Die Anfrage von FlyEgypt, den Flug Nis-Hurghada einzuführen, wurde von der serbischen Luftfahrtbehörde abgelehnt, erfährt das Portal Aviatica.

Die Fluglinie wurde vom ägyptischen Botschafter in Serbien während seines Besuchs in der Stadt Nis Anfang März angekündigt. Er erklärte zu dem Zeitpunkt, dass ein Genehmigungsantrag an die serbische Luftfahrtbehörde gerichtet worden sei.

Einige lokale Medien berichteten später, dass es sich um die Fluggesellschaft Air Cairo handelte, die bereits Flüge nach Belgrad anbietet. Wie Aviatica jedoch erfährt, hat FlyEgypt den Antrag vor fünf Monaten eingereicht.

Die Zivilluftfahrtbehörde der Republik Serbien lehnte den Antrag Mitte März ab, nachdem sie das erforderliche Verfahren durchgeführt hatte, da sie vom Ministerium für Verkehr, Bau und Infrastruktur eine Stellungnahme erhalten hatte, wonach die geplanten Flüge mit dem zwischenstaatlichen Luftverkehrsabkommen zwischen Serbien und Ägypten nicht übereinstimmten.

Die Forderungen der beiden anderen ägyptischen Fluggesellschaften, die einen regelmäßigen Verkehr nach Serbien betreiben, die Anzahl der Flüge zu erhöhen, wurden von der serbischen Luftfahrtbehörde abgelehnt.

Wie Aviatica erfährt, wollten Air Cairo und Al Masria die Anzahl der Flüge nach Belgrad erhöhen, Air Cario wollte sogar täglich fliegen. Die Direktion für Zivilluftfahrt forderte sie auf, den Antrag zu ändern, um die Genehmigung zu erhalten und zur Anzahl der Flüge des Vorjahres zurückzukehren: fünf Flüge pro Woche für Air Cairo und zwei Flüge nach Al Masria, wobei die Möglichkeit besteht, dass Al Masria Flugzeuge vom Typ A330 ntutz, die er 2018 auf diesen Flügen nach Belgrad geschickt hatte, je nach Bedarf.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.