Quelle: Tanjug | Donnerstag, 28.03.2019.| 15:43
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Griechenland und Serbien unterzeichnen Memorandum über die Zusammenarbeit beim Umweltschutz

(FotoRomolo Tavani/shutterstock.com)
Die Umweltschutzminister von Serbien und Griechenland, Goran Trivan und Sokratis Famelos, unterzeichneten heute in Belgrad ein Memorandum über Zusammenarbeit, mit dem sie den Austausch von Erfahrungen, Fachwissen und Experten auf diesem Gebiet, Studienbesuche und Schaffung einer Basis für Konferenzen zu Innovationen im Umweltbereich vereinbart haben.

Trivan unterstrich die Bedeutung der griechischen Unterstützung für Serbien und sagte, dass das Memorandum eine enge Zusammenarbeit und gemeinsame Initiativen nicht nur auf der regionalen, sondern auch auf der europäischen und globalen Ebene ermöglichen würde.

Er betonte zugleich, dass Serbien auf dem Weg in die Europäische Union die Erfahrungen von Griechenland im Bereich des Umweltschutzes nutzen würde.

- Als EU-Mitglied hat Griechenland Erfahrungen in vielen Bereichen des Umeltschutzes gesammelt, und sie sind bereit, sie uns zu vermitteln, insbesondere, wenn es um die Anpassung an die EU-Umweltschutznormen geht - sagte Trivan und fügte hinzu, dass die staatliche Politik von Serbien und Griechenland im Umweltbereich identisch sei.

Im Memorandum sind Bereiche wie Kreislaufwirtschaft, Abwasseraufbereitung, Naturschutz u.a. definiert.

Der Minister famelos sagte, dass das Memorandum ein offizieller Beweis für die gue Zusammenarbeit zwischen Serbien udn Griechenland sei, mit dem "die Bereitschaft und der Wille zur Zusammenarbeit in diesem Bereich bestätigt wurden". Griechenland will Serbien mit diesem Dokument unterstützen, über seine Zukunft zu entscheiden.

Der griechische Minister gab bekannt, dass sich am Freitag Vertreter von 20 Unternehmen aus Griechenland, die im Bereich Umweltschutz tätig sind, in Belgrad mit Kollegen aus Serbien treffen werden.

Es handele sich, laut seinen Worten, um eine gute Gelegenheit nicht nur für den Wissensaustausch auf wirtschaftlicher Ebene, sondern auch für das Nachdenken über gemeinsame Projekte, die sowohl auf lokaler und regionaler Ebene, als auch auf Ebene der Europäischen Union umgesetzt werden können.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER