Quelle: eKapija | Montag, 25.03.2019.| 12:38

Ein Teil der Pele Velimirovica Straße rekonstruiert, neue Brücke in Rakovica fertiggestellt - Auswahl des Auftragnehmers für die zweite Phase der Arbeiten im Mai oder Juni

(FotoBeoinfo)
Der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad Goran Vesic, der Staatssekretär des Innenministeriums Milosav Milickovic und der Bürgermeister des Stadtbezirks Rakovica Vladan Kocic besuchten am Freitag (22. März 2019) den rekonstruierten Teil der Pere Velimirovica-Straße sowie die Kreuzung dieser Straße mit dem Patrijarka Pavla-Boulevard. Hier wurde eine Überführung mit zwei Fahrspuren in beide Richtungen errichtet, berichtet das Portal Beoinfo.

Vesic sagte, dass im Rahmen der ersten Phase der Arbeiten an den Zufahrtstraßen durch den Patrijarha Pavla-Boulevard in Richtung der Ada-Brüce eine Brücke, welche die Pere Velimirovica-Straße mit dem Patrijarha Pavla-Boulevard verbindet, für den Verkehr freigegeben wurde.

- Die Brücke führt über das neue Flusbett des Flusses Topciderska reka. Vor mehr als ein Jahr, als die Arbeiten aufgenommen wurden, haben wir gesagt, dass im Rahmen der ersten Phase das Flussbett des Flusses Topciderska reka verlegt werden soll. Diese Aufgabe ist fast erledigt, es gibt noch 600 m, die fertigzustellen sind. Dies war notwendig, um den Patrijarha Pavla-Boulevard zu erweitern und vier Fahrstreifen und zwei Straßenbahngleise bauen zu können. Man kann jetzt von der Ada-Brücke direkt in Richtung Rakovica und Vidikovac ungehindert fahren. Wir werden hier nicht mehr einen Engpass haben - erklärte Vesic.

Die Direktion für Bauland und Bebauungsangelegenheiten von Belgrad hat einen Auftrag für die zweite Phase, bzw. für fast 1,9 km ausgeschrieben.

- In der zweiten Phase werden wir eine Straße mit vier Fahrspuren von der Pere Velimirovica-Straße bis zu Kosutnjak bauenl lassen. Wir werden damit noch einen Engpass entfernen und den Stadtverkehr beschleunigen - so Vesic.

Bürgermeister hinzu: eine Verbindung mit der Ada-Brücke - ein Abschnitt von fast zwei Kilometer, sowie eine Verbindung zwischen der Pere Velimirovica-Straße und Capitol Park und Vidikovac.

- Diese zwei Phasen sind notwendig, um die Bewohner von Rakovica und Vidikovac mit der Ada-Brücke zu verbinden. Diese Verkehrsstraße soll über die Borska-Straße die neue Brücke bei Ada Huja mit der Ada-Brücke verbinden. Der Baubeginn ist für 2021 geplant. Neben der großen Ortsumgehung Belgrad, die wir mit der Republik Serbien bauen, arbeiten wir an zwei Ringen, einer Tangente und einem inneren Halbring, bzw. an weiteren zwei kelineren Umfahrungen für unsere Mitbürger - sagte Vesic.

Der Auftragnehmer für den Auftrag im Wert von 1,3 Mrd. Dinar, der gestern ausgeschrieben wurde, soll im Mai oder Juni ausgewählt werden, erklärte er.

- In der Zwischenzeit, da die zweite Phase 18 Monate dauert, sollen die Verbindungen in Richtung Capitol Park und Ada-Brücke geplant werden. Ein Projekt ist fast fertiggestellt, aber wir wollen es ändern lassen, um den Park Topciderski park maximal zu schonen - so Vesic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.