Quelle: Beta | Montag, 25.03.2019.| 13:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

CADEZ: Investoren aus den Vereinigten Arabischen Emiraten interessiert an Investitionen in Hightechunternehmen aus Serbien

Der Präsident der Wirtschaftskammer Serbien, Marko Cadez, erklärte am Sonntag, 24. März, in Dubai, dass Investoren aus den Vereinigten Arabischen Emiraten "großes Interesse an Investitionen in schnell wachsende Hightechunternehmen in Serbien bekundet haben", und kündigte die Eröffnung eines Büros der serbischen Wirtschaftskammer in der Industrie- und Handelskammer von Dubai an.

Wie die Wirtschaftskammer Serbien in seiner Pressemitteilung mitteilt, stellte Cadez vor rund dreißig in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen Unternehmen die Bedingungen für die Geschäftstätigkeit in Serbien vor, mit dem Schwerpunkt auf Potenzialle von IT-Unternehmen und Digitalisierungsprozesse in der serbischen Wirtschaft.

- Serbien hat nicht nur die Beziehungen zu den Volkswirtschaften der Vereinigten Arabischen Emirate in den traditionellen Sektoren gestärkt, sondern auch Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten die besten Produkte der wachsenden IT-Branche angeboten, beispielsweise Lösungen unserer innovativen Unternehmen in den Bereichen E-Healthcare, digitale Landwirtschaft, Energiesystemmanagement, Ökologie und Modernisierung des Finanzsektors - sagte Cadez bei diesem Treffen, das von der Industrie- und Handelskammer in Dubai organisiert wurde.

Die Zusammenarbeit und der Export von serbischen IT-Lösungen seien vor allem in den Bereichen Informationssicherheit, Automatisierung von Kontrollmechanismen im Energiesektor (eingebettete Software) und der Funktionsweise von Smart Cities möglich.

Cadez traf sich auch mit Hamad Mubarak Buamim, dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer von Dubai. Sie sprachen über die Möglichkeiten, die bilateralen Bindungen der Geschäftsgemeinschaften beider Länder zu stärken.

Die Kammer von Dubai habe, laut Worten von Cadez, die Räumlichkeiten und die Infrastruktur für die Eröffnung eines Büros der Wirtschaftskammer Serbien zur Verfügung gestellt und die Kosten dafür gedeckt. In den nächsten zwei Monaten soll ein serbischer Vertreter unter zehn tausend Geschäftsleute aus Serbien ausgewählt werden, die in den VAE leben und arbeiten.

- Das heutige Treffen ist das erste in einer Reihe von diesjährigen Veranstaltungen, bei denen wir potenziellen Partnern und Investoren aus den Emiraten die serbische Wirtschaft und Unternehmen vorstellen werden. Für dieses Jahr haben wir den Besuch einer großen Delegation der Industrie- und Handelskammer von Dubai in Serbien vereinbart - so Cadez.

Cadez wies darauf hin, dass "der Handelsverkehr von 184 Mio. USD im Vorjahr und die ganze bisherige wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Serbien und den VAE trotz des Wachstums der Investitionen aus den Emiraten in Serbien noch immer weit unter den realen Möglichkeiten seien".

- Unsere beide Seiten haben sich geeinigt, dass es Potenziale für die höhere Handels- und Investitionszusammenarbeit und gemeinsame Projekte in fast allen Branchen gibt: von der Agrarindustrie, über Energiewirtschaft und Ökologie, Verteidigungs- und Luftfahrtindustrie, Bauwirtschaft, Verkehr, Tourismus, Gesundheitswesen bis zur IT-Branche - so Cadez.

Zur Intensivierung der Zusammenarbeit werde, laut seinen Worten, auch die Tatsache beitragen, dass die Industrie- und Handelskammer von Dubai und Unternehmen aus den VAE "Serbien als Land im Fokus erkannt haben". Serbien wird sich im nächsten Jahr auf einem großen Nationalstand im Rahmen der Weltausstellung Expo Dubai 2020 zum Thema Digitalisierung vorstellen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.