Quelle: Radio 021 | Sonntag, 24.03.2019.| 18:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Orte, an denen Selfies verboten sind

(FotoSyda Productions/shutterstock.com)
Viele Menschen entscheiden sich für Reiseziele aufgrund Fotos, die sie im Internet gesehen haben. Und diese Fotos haben sie so begeistert, dass sie kaum erwarten konnten, Selfies an den gleichen Orten zu machen. In einigen der beliebtesten Reiseziele der Welt ist es jedoch illegal, ein Selbstbild zu machen, berichtet Mashable.

1. Mekka

In dieser Stadt ist es für alle Pilger verboten Selbstbilder zu machen, um eine friedliche Atmosphäre für diejenigen zu bewahren, die gekommen sind, um zu beten.

2. Westminster Abbey

In der St. Peter-Kirche in Westminster hat man die Selfies auch verboden, um die heilige und intime Atmosphäre, die in ihr herrscht, zu erhalten.


3. Sixtinische Kapelle

Laut "Conde Nast Travelera" ist das Fotografieren in der Sixtinischen Kapelle seit 1980 verboten.

4. Alamo

Vor der historischen Stelle in San Antonio in Texas dürfen Selfies erstellt werden, nicht innerhalb des Gebäudes.

5. Strände in Mumbai

An den Stränden von Mumbai ist es verboten, Selfies zu machen, weil eine große Anzahl von Menschen ihr Leben dadurch verloren hat.

6. Pentagon

Im Gebäude des US-Verteidigungsministeriums sind Selfies wegen des übermäßigen Risikos der Verletzung der nationalen Sicherheit verboten.

7. Taj Mahal

Selfies vor dem indischen Architekturdenkmal zu machen, wird als Todsünde betrachtet.

8. Michelangelos Statue von David

Die italienische Galerie der Akademie hat das Fotografieren dieses Kunstwerks strikt verboten.

9. Vincent van Gogh Museum

Das Museum des Malers Vincent van Gogh hat Selfies verboten, um zu verhindern, dass anstrengende Besucher andere durch das Fotografieren stören.

10. Buckingham Palast

Obwohl die Aufnahme von Selbstporträts innerhalb und außerhalb des Palastes illegal ist, ist sie im Garten erlaubt.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.