Quelle: Beta | Mittwoch, 20.03.2019.| 13:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

CarGo-App bald für Bewohner von Wien verfügbar

Illustration (FotoAndrey_Popov/shutterstock.com)

Das serbische Softwareunternehmen CarGo gab heute bekannt, dass es sein Geschäft ausbauen und die Anwendung Ende April auch für Bewohner von Wien verfügbar machen wird.

Vuk Guberinic, Geschäftsführer des Unternehmens, unterzeichnete ein Kooperationsabkommen mit österreichischen Partnern, was CarGo die weitere Expansion auf den westeuropäischen Markt ermöglicht. Die CarGo-App ist seit dem Dezember 2018 in Zürich verfügbar.

- CarGo wird Seite an Seite mit der weltbekannten Marke Uber stehen und zu einem der seltenen serbischen Unternehmen werden, die in EU-Ländern investieren - so Guberinic.

Er sagte, er sei stolz darauf, dass die serbische Anwendung bald in einem gesetzlich geregelten und entwickelten Land verfügbar werde. Er drückte aber zugleich Bedauern darüber aus, dass man ihre Arbeit in Serbien verhindern will.

- Die Welt beginnt, CarGo als eine serbische Marke zu erkennen und dadurch ein serbisches Unternehmen als Investor. Wir bringen zusätzliche Qualität in Österreich und Uber bekommt einen Mitbewerber - so Guberinic.

CarGo plant die weitere Expansion in der Region mit dem Ziel, der führende Anbieter in Südosteuropa zu werden.

- CarGo ist kein Transportunternehmen, sondern Synonym für Innovationen und Plattform, die die Entwicklung zahlreicher Geschäfte und Entstehung zahlreicher neuer Arbeitsplätze ermöglicht. Wir zielen darauf ab, Menschen zu beschäftigen, und Benutzern erstklassige Services zu bieten - sagte Guberinic.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.