Quelle: Tanjug | Montag, 18.03.2019.| 12:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Deutsche Unternehmen suchen erneut Lieferanten aus Serbien - Bewerbungen bis 29. März

Illustration (FotoEugenio Marongiu/shutterstock.com)

Unternehmen aus Serbien und anderen westbalkanischen Staaten wurden am Freitag (15. März 2019) eingeladen, an der 5. BMWI/BME Einkaufsinitiative Westbalkan am 6. Juni 2019 in Dortmund teilzunehmen.

Die 5. Einkaufsinitiative Westbalkan wird vom BME (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik) in Zusammenarbeit mit den Außenhandelskammern des Westbalkan (AHK) sowie der IHK zu Dortmund im Auftrag des BMWi durchgeführt. Die Teilnahme wird von der Wirtschaftskammer Serbien unterstützt.

Nach 2016 ist die IHK zu Dortmund 2019 bereits zum zweiten Mal Gastgeber der erfolgreichen B2B-Veranstaltung des BME.

Wie in den vergangenen Jahren werden der BME und seine Partner wieder ausgewählte Zulieferer aus Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Slowenien, Mazedonien, Montenegro, Albanien und Kosovo nach Dortmund einladen und für die deutschen Einkäufer ein individuelles B2B-Matching organisieren.

Mehr als 50 deutsche Unternehmen haben bereits die Teilnahme an der Einkaufsinitiative bestätigt, teilte die IHK mit.

Interessierte deutsche Unternehmen kommen vor allem aus der metallverarbeitenden Industrie, der Zulieferindustrie der Automobilindustrie sowie der Kunststoffproduktion und -verarbeitung. Einige Unternehmen kommen auch aus der Elektro- und Elektronikbranche.

Die Profile der interessierten deutschen Unternehmen sind auf der Website von AHK Serbia verfügbar, die auch ein Bewerbungsformular enthält.

Bewerbungsschluss ist der 29. März.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.