Quelle: Tanjug | Dienstag, 05.03.2019.| 12:08
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

NIS kündigt Investitionen von 1,5 Mrd. EUR bis 2025 - Produktion von Öl und Gas in Bosnien-Herzegowina ebenfalls berücksichtigt

Illustration (FotoAdriana Iacob/shutterstock.com)

Der Vorstandsvorsitzende von Naftna Industrija Srbije, Kirill Tyurdenev, erklärte während des Kopaonik Business Forum, dass das Unternehmen bis 2025 1,5 Milliarden Euro in neue Projekte und in die Produktion investieren und auch die Öl- und Gasproduktion in Bosnien und Herzegowina in Betracht ziehen würde.

Tyurdenev sagt, die Gesamtinvestitionen von NIS beliefen sich auf 5 Milliarden Euro, einschließlich der noch zu realisierenden.

Er erinnerte daran, dass seit der Übernahme von NIS seitens Gazpromneft im Jahr 2009 drei Milliarden Euro investiert worden seien und dass die Investitionen des Vorjahres für den Bau neuer Anlagen allein 300 Mio. EUR betrugen.

Eine dieser Anlagen wird sich in Pancevo befinden. Wie angekündigt, ist auch eine Investition in einen Windpark in Plandiste, der Bau einer 100-MW-Anlage, in die 140 bis 150 Millionen Euro investiert werden, geplant.

Das Projekt in Pancevo, in dem eine Anlage zur Erzeugung elektrischer Energie gebaut wird, wird dieses Unternehmen 170 bis 180 Millionen Euro kosten.

Tyurdenev sagte, dass die Produktion von Öl und Gas im Gebiet von Bosnien-Herzegowina in Betracht gezogen wird und dass das Unternehmen das Potenzial zahlreicher Standorte untersucht

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.