Quelle: 24sata.info | Mittwoch, 17.06.2009.| 15:41
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Nach Europa für 29 Euro - Billigflieger "Niki" bereit für den Einstieg in serbischen Markt

Niki Lauda

Der österreichische Billigflieger "Niki", der dem österreichischen Rennfahrer und dreifachen Weltmeister der Formel 1 gehört, ist bereit, aus Belgrad nach europäischen Städten zu fliegen, natürlich, falls er die erforderten Genehmigungen bekommt.

- Wir haben die Genehmigung für Flüge vom Belgrader Flughafen beantragt. Alles hängt jetzt von euerer Regierung und der Luftfahrtbehörde ab. Die Reiseziele sind noch nicht präzisiert, wir sind aber sicher, die Tickets schon ab 29 Euro (mit allen Gebühren) anbieten zu können - sagte man in der Luftfahrtgesellschaft "Niki" der Belgrader Tageszeitung "24 sata".

- Wir freuen uns bereits auf die Zusammenarbeit mit dem Flughafen "Nikola Tesla" in Belgrad, mit dessen Vertretern wir bereits erfolgreich verhandelt haben. Wir frueen uns auch auf die angekündigte Abschaffung von Visa für serbische Staatsangehörige. Das wird sicher zum Anstieg der Passagieranzahl führen. In Frage kommen Flüge nach Wien, München, Hamburg, Stockholm, Palma de Maiorca, Mailand, Palermo sowie andere größere Städte in Europa. Es handelt sich nicht um Charterflüge sondern um den regelmässigen Flugverkehr. Das preisgünstigste Ticket soll nicht teuerer als 29 Euro sein, einschließlich Flughafengebühren - meldet "24 sata".

Würde der Antrag des österreichischen Billigfliegers von der Regierung Serbiens bewilligt, könnten wir in der Zukunft die Wochenenden in Rom verbringen, ohne einige Monate dafür sparen zu müssen. Und das Finale der UEFA Champions Leauge - nur einige Flugstunden entfernt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.