Quelle: Danas | Donnerstag, 21.02.2019.| 11:02

Sigit Srbija mit Sitz in Kragujevac stellt Teile für Porsche her - Zusammenarbeit im Wert von bis zu 5 Mio. EUR pro Jahr

Neuer Porsche 911 Carrera (FotoYouTube)

Das Unternehmen Sigit Srbija mit Sitz in Kragujevac hat eine Zusammenarbeit mit dem weltweit bekannten Hersteller von Luxus- und Sportautos Porsche aufgenommen und wird schon ab April dieses Jahres mit der Produktion von Kunsstoffteilen beginnen, die in die neuesten Modelle von Porsche eingebaut werden.

Davor Velickovski, Vorstandsvorsitzender von Sigit Srbija, kündigte die Aufnahme der Produktion von Teilen für Porsche-Modelle - 911 Carrera, Geländewagen sowie ein neues Modell mit Elektroantrieb - an.

- Diesjährige Lieferungen an Porsche sollten den Wert von 3-5 Mio. EUR erreichen. Wir hoffen, natürlich, daraauf, dass der Umfang und der Wert der Zusammenarbeit mit Porsche in den nächsten Jahren wachsen wird. Ich bin, außerdem, überzeugt davon, dass der Umfang unserer Zusammenarbeit mit Fiat, unserem Hauptpartner, in der kommenden Zeit auch zunehmen wird - unterstreicht Velickovski.

Davor Velickovski, der auch Mitglied des Vorstands der Sigit Gruppe mit Sitz in Turin ist, erwarte eine intensivere Entwicklung der einheimischen Automobilindustrie ab dem nächsten Jahr. Vor allem weil Fiat in Kragujevac "das aktuelle Produktionsvolumen nicht weiter beibehalten kann" (60.000 Autos im Vorjahr - Anm. d. Verf. Z.R.). Es ist deshalb sehr realisitisch, ein neues Modell zu erwarten.

Die Sigit Gruppe ist der führende Fiat-Zulieferer von Kunststoffteilen weltweit. Neben Fiat arbeitet Sigit auch mit Mercedes, BMW, Audi, Land Rover und anderen internatioanlen Automobilherstellern. Das Werk in Kragujevac beschäftigt rund 220 Mitarbeiter und ist eines der besten in der Sigit Gruppe.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.