Quelle: eKapija | Montag, 18.02.2019.| 15:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Roma" und "The Favourite" gewinnen bei den Baftas

(FotoElena Larina/shutterstock.com)
Am 10. Februar wurde zum 72. Mal die Bafta-Awards (British Academy of Film and Television) im Royal Albert Hall in London verliehen. Alfonso Cuaróns hat mit seinem Drama "Roma" Bester Film und Beste Regie gewonnen.

Der Streifen "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" ist aber der große Gewinner der British Academy Film Awards 2019. Insgesamt sieben Bafta-Trophäen konnte der zwölffach nominierte Film abräumen. Darunter auch den Preis für die beste Hauptdarstellerin, der an Olivia Colman (45) ging, und der für die beste Nebendarstellerin, den Rachel Weisz (48) erhielt. Zudem siegte "The Favourite" in den Kategorien "Bester britischer Film", "Beste Kostüme", "Bestes Originaldrehbuch", "Beste Maske" und "Bestes Szenenbild".

"Roma" holte sich unterdessen die wichtigste Auszeichnung in der Kategorie "Bester Film", insgesamt gewann der Streifen vier Bafta Awards ("Bester nicht-englischsprachiger Film", "Beste Kamera" und "Beste Regie" für Alfonso Cuarón).

Bester Hauptdarsteller wurde Rami Malek (37) für seine Rolle als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody". Der Preis für den besten Nebendarsteller ging an Mahershala Ali (44, "Green Book").

Mit jeweils zehn Nominierungen gehen der Netflix-Film "Roma" und das Historiendrama "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" auch als Favoriten ins Rennen um die Oscars, die am 24. Februar in Los Angeles stattfinden.

Die ganze Liste können Sie HIER finden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.