Quelle: eKapija | Donnerstag, 14.02.2019.| 12:51
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Flughafen Nikola Tesla in den Händen von Vinci - Investitionsplan im Wert von über 730 Millionen Euro angekündigt

Regierungschefin Ana Brnabic und Vorstandsvorsitzender von Vinci Airports Nicolas Notebaert

Das französische Unternehmen Vinci Airports feierte symbolisch den Beginn seiner Aktivitäten in Serbien und den Anfang der Konzession für den Flughafen Nikola Tesla, den es für die nächsten 25 Jahre am 13. Februar führen wird.

Der Vorsitzende von Vinci Airports, Nicolas Notebaerts, erinnerte daran, dass die Konzession und die Operationen tatsächlich im Dezember begonnen hatten, sagte jedoch, dass ein Projekt dieses Umfangs einen besonderen Festtag erforderte. Serbien hat viel zu bieten, und Vinci wird alles tun, damit der Rest der Welt es sehen kann. Er sagte, dass er fest an das Entwicklungspotenzial des Flughafens von Belgrad glaubte.

- Dies ist der Grund, warum ich hoffe, dass wir in den nächsten 25 Jahren ein Beispiel für einen guten Partner der serbischen Wirtschaft sein werden, der in Zusammenarbeit mit den zuständigen Institutionen Serbiens die Position von Nikola Tesla als führenden Flughafen auf dem Balkan stärken wird - sagte Notebaert.

Um dieses Ziel zu erreichen, kündigte Nicolas Notebaert einen Investitionsplan von mehr als 730 Millionen Euro an. Dies ist der Betrag, der während der Konzession in die Modernisierung des Flughafens investiert werden soll, mit dem Ziel, die Anzahl der abgefertigten Passagiere von fünf auf fünfzehn Millionen am Ende der Konzession zu steigern.

- Wir werden den Transport weiterentwickeln, aber wir werden dies sorgfältig und nachhaltig tun. Mit seinem Engagement für Nachhaltigkeit wird Vinci Airports den Nikola Tesla Airport in die Lage versetzen, durch die Entwicklung und Stärkung von Sicherheitsstandards und durch die Umwandlung des Flughafens in ein europäisches Beispiel im Bereich des Umweltschutzes zu einem Beispiel für unternehmerische Verantwortung zu werden - sagte er.

Er weist darauf hin, dass Serbien ein Land mit einem reichen kulturellen und historischen Erbe ist und in der vorangegangenen Periode auch erhebliche wirtschaftliche Ergebnisse erzielt hatte.

- Serbien hat sehr viel zu bieten, und wir werden unseren Teil der Aufgabe erledigen und die ganze Welt wird das sehen. Wir werden daran Arbeiten, den Flughafen zum besten Indikator für das künftige Serbien zu machen, um seinen Einstieg in den internationalen Markt zu beschleungigen. Um diese wagemutige Vision zu realisieren, werden wir den Belgrader Flughafen in das einheitlichen Netzwerk von Vinci einschließen, das 45 Flughäfen in 12 Ländern auf drei Kontinenten umfasst. Die Konzession ist deshalb ein positives Zeichen für die weitere Entwicklung des Flugahfens - erklärte Notebaert.

Während sie die Schlüssel des Flughafens symbolisch übergab, wies die Regierungschefin Ana Brnabic auf die strategische Bedeutung dieses Projetks für die weitere Entwicklung Seribens hin.

- Dies ist die erste Konzession in der Geschichte unseres Landes, und Vinci ist Partner, der mit seinem Know-how, Erfahrungen, Referenzen und Ressourcen die Ergebnisse unseres Flughafens erheblich verbessern kann - unterstrich Brnabic.

Die Regierungchefin sagte auch, dass 2012 rund 3,4 Mio. Passagiere am Nikola-Tesla-Flughafen abgefertigt wurden. Dank der Partnerschaft mit Etihad und Air Serbia sei diese Anzahl 2018 auf sogar 5,6 Mio. Fluggäste gestiegen.

- Das Wachstum ist Ergebniss der Bemühungen und der harten Arbeit, der Veränderungen und des Vertrauens in das Potenzial unseres Landes - unterstrich die Regierungschefin und fügte hinzu, dass Vinci ein starker Partner für das "weitere, schnellere und nachhaltigere Wachstum des Flughafens ist".

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.