Quelle: Beta | Mittwoch, 10.06.2009.| 15:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Abkommen zwischen IBM und Institut für Physik - Entwicklung von Supercomputern in Serbien

(Fotob)

Das Institut für Physik Serbiens und der IT-Riese IBM unterzeichneten heute (9. Juni 2009) ein Abkommen über die Zusammenarbeit an der Entwicklung von Supercomputern in Serbien, gab IBM bekannt.

- Partnerschaftliche Verhältnisse zwischen dem Institut für Physik, Koordinator der nationalen Supercomputer-Initiative "Blaue Donau" und dem Unternehmen "IBM Srbija" gehen vom Bedürfnis nach einer engeren Zusammenarbeit bei der Realisierung von Forschungs-, Entwicklungs- und Ausbildungsaspekte der nationalen Initiative aus - heißt es in der Mitteilung.

Das Abkommen wurde vom Direktor des Instituts, Dragan S. Popović und dem Direktor von "IBM Srbija" Miloš Đurković unterzeichnet.

Dank einer beträchtlich größeren Kapazität im Vergleich zu ordinären Computern werden Supercomputer bei der Lösung von komplexen Aufgaben (wissenschaftliche Forschungen, Simulation von Klimamodellen) eingesetzt.

Serbien wurde im Vorjahr in die Organisation Europäische Partnerschaft für Supercomputer (PRACE) aufgenommen. Die Organisation hat 18 Mitglieder: Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Spanien, Großbritannien, Österreich, Finnland, Griechenland, Italien, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, die Schweiz, Zypern, Irland, Serbien und die Türkei.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER