Quelle: Novosti | Sonntag, 10.02.2019.| 15:56

Eröffnung des Palilula-Marktes geplant für Juni - Bau des modernen Marktes fast zu Ende geführt

Wie der Palilula-Markt in Belgrad aussehen soll (FotoBeoinfo)

Der Bau des Palilula-Marktes in Belgrad kommt allmählich zu Ende und die Fertigstellung wird Ende Mai erwartet. Bauunternehmen, die mit dem Bau des modernen Marktes in diesem Teil Eurpas beauftragt wurde, wurde nicht vom Winter verlangsamt. Derzeit wird die Fassade gebaut und innerhalb der Halle werden Arbeiten an Installationen durchgeführt.

Wenn die Arbeiten am Frühlingsende vollendet werden, soll die Halle von der zuständige Kommission überprüft werden. Demnächst solll die Nutzungserlaubnis beantragt werden.

- Nach der Fertigstellung aller Arbeiten an der Halle des Palilula-Marktes wird das öffentliche Unternehmen "JKP Gradske pijace" Aufträge für die Ausrüstung der Halle ausschreiben, und nach dem Abschluss der Vergabeverfahren soll der Markt offiziell eröffnet werden - sagt man in "JKP Gradske pijace".

Diese Nachricht wird in erster Linie Verkäufer begeistern, die seit dem Baubeginn Ende 2017 ihre Waren auf einem improvisierten Markt vor dem Fünften Belgrader Gymansium verkaufen. Nach offziellen statistischen Angaben besuchen fast 400.000 Verbraucher jährlich den Palilula-Markt.

In der neu gebauten Markthalle wird man frisches Obst und Gemüse auf modernen Ständen anbieten. Besondere Teile sind für Metzgerei, Bäckerei und einen großen Supermarkt vorgesehen.

- Auf der Ebene der Galerie wird es eine zusätzliche Verkaufsfläche geben, wo man serbische Souvenirs, handgefertigte Produkte, Antiquitäten verkaufen wird. Wir haben dort auch den Raum für ein großeres Restaurant und Kaffeehaus vorgesehen - wurde es noch früher von "JKP Gradske pijace" angekündigt.

Die Gesamtfläche der Halle, die auf einer dreieckigen Parzelle gebaut wird, beläuft sich auf rund 12.000 m2. Besonders interessant ist die frühere Ankündigung, dass die Fassade des Marktes an eine Torte erinnern soll.

MEHR ALS EINE MILLIARDE

Der Palilula-Markt ist die größte Investition von "JKP Gradske pijace". Die Planung und der Bau der modernsten Anlage dieser Art auf dem Balkan haben bisher 1,35 Mrd. Dinar gekostet. Aber erst nach der Fertigstellung aller Arbeiten wird man genau wissen, wie viel Geld darin wirklich investiert wurde.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.