Quelle: Tanjug | Mittwoch, 30.01.2019.| 14:26
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Glücksspielbranche in Serbien trägt rund 140 Millionen Euro zum Staatshaushalt bei

(FotoFer Gregory/shutterstock.com)
Die Glücksspielbranche in Serbien hat zum serbischen BIP rund 140 Mio. EUR direkt und mehr als 500 Mio. EUR indirekt beigetragen, was etwa 1,45% beträgt, zeigen die Daten des Verbandes der Glücksspielveranstalter (AGP).


Der Direktor des Verbandes der Glücksspielveranstalter, Rade Karan, sagte auf einer Pressekonferenz, dass seine Mitgliedsunternehmen rund 60% des Glücksspielmarktes abdecken und dass sie im Jahr 2018 rund 30 Millionen Euro für Steuern und Gebühren an das Staatsbudget gezahlt haben. Und wenn andere steuerliche und steuerähnliche Abgaben mitgerechnet werden, übersteigt dieser Betrag den Wert von 60 Mio. EUR.

Karan betonte insbesondere, dass es den Mitgliedsunternehmen gelungen sei, die Anzahl der Beschäftigten unter schwierigen Betriebsbedingungen zu halten und bei jungen IT-Experten sogar um 2% zu steigern

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.