Quelle: eKapija | Sonntag, 27.01.2019.| 19:09
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Internationale Sportmedizin-Konferenz am 23. und 25. Mai in Belgrad

(FotoHalfpoint/shutterstock.com)
Die 2. serbische internationale Sportmedizin-Konferenz findet vom 23. bis 25. Mai 2019 in Belgrad statt.

Diese besondere Veranstaltung wird vom Serbischen Institut für Sport und Sportmedizin mit Unterstützung des Internationalen Verbandes für Sportmedizin (FIMS) und des Verbandes der Sportmedizin von Serbien unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Jugend und Sport der Republik Serbien organisiert.

Wie in der Pressemitteilung erwähnt, wird diese Veranstaltung eine großartige Gelegenheit sein, um die beliebtesten und aktuellsten sportmedizinischen Themen im Jahr 2019 aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit praktischen Richtlinien für Ärzte und Sportwissenschaftler (Kurse und Workshops) zu verknüpfen.

- Es ist allgemein bekannt, dass die Sportmedizin zu sportlichen Erfolgen und zur Erhaltung der allgemeinen Gesundheit von Sportlern beiträgt. Dadurch entsteht unsere gemeinsame Aufgabe und Mission, neue Entdeckungen und Technologien zu teilen und zu verbreiten, Wissen im Bereich Sportmedizin und Sportwissenschaft auszutauschen. Wir erwarten bei dieser Veranstaltung über 1000 Ärzte und Sportwissenschaftler aus Serbien und dem Ausland - heißt es in der Pressemitteilung.

Zahlreiche international anerkannte Referenten auf dem Gebiet der Sportmedizin und der Sportwissenschaft aus dem In- und Ausland haben ihre Teilnahme an der Konferenz bestätigt: Prof. Yannis Pitsiladis (FIMS / UK), Prof. Fabio Pigozzi (FIMS / Italien), Prof. Demitri Constantinou (FIMS / Südafrika), Prof. Victoria Badtieva (FIMS / Russland), Prof. Mats Borjensson (FIMS / Schweden), Prof. James Bilzon (FIMS / UK), Prof. Jeroen Swart (FIMS / Südafrika), Prof. Minhao Xie (FIMS / China). Prof. Emin Ergen (Aspetar / Türkei), Brajesh Mital (VAE), Mourad Ghrairi (FIFA Med. Center of Exelence VAE), Dr. Yacine Zerguini (VAE), Prof. Nael El Shal (VAE), Rado Pišot (Slowenien) und viele andere hat das serbische Institut für Sport- und Sportmedizin bekannt gegeben.Прикажи вишеПрикажи мање

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.