Quelle: Beta | Mittwoch, 27.05.2009.| 14:41
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Komercijalna banka" bekommt Kredit vom EFSE - 20 Mio. Euro für die Entwicklung von Unternehmen in Serbien

Die Belgrader Bank "Komercijalna banka" gab bekannt, vom Europäischen Fonds für Südosteuropa (EFSE) einen Kredit im Wert von 20 Mio. Euro für die Förderung von Mikro- und kleinen Unternehmen in Serbien bekommen zu haben

Es handelt sich um den größten Betrag, den der EFSE bisher einem Kreditinstitut in Serbien bewilligt hat, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung, und um den ersten, den einer der größten Mikrokreditfonds in der Welt "Komercijalna banka" gewährt hat.

Der Kreditvertrag wurde an der dritten jährlichen Sitzung von EFSE in Novi Sad unterzeichnet.

Der EFSES hat bisher 100 Mio. Euro in Serbien und sogar 551 Mio. Euro in Südosteuropa investiert, sagte man in der gemeinsamen Mitteilung.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.