Quelle: eKapija | Montag, 21.01.2019.| 04:46
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

RÜCKBLICK 2018 - Investitionen in KOMMUNALE INFRASTRUKTUR UND ENERGIEWIRTSCHAFT, die größtes Interesse der Leser von eKapija geweckt haben

Das Investitionsteam des Wirtschaftsportals eKapija hat eine Analyse durchgeführt und eine Rangliste der Investitionen und Investitionsideen erstellt, die das größte Interesse unserer Leser 2018 geweckt haben. Die Ergebnisse sind sehr interessant, vorwiegend wie erwartet, aber es gibt auch einige Überraschungen. Wir haben deshalb beschlossen, unseren Lesern diese Informationen zu präsentieren.

Wir möchten hier die interessantesten Projekte in der Kategorie KOMMUNALE INFRASTRUKTUR UND ENERGIEWIRTSCHAFT präsentieren.

Obwohl 2018 mit der Ankündigung von EPS über den Bau und den Wiederaufbau von Kleinwasserkraftwerken begann, war das vergangene Jahr, zumindest nach Ansicht unserer Leser, eindeutig von Windparks geprägt.

Die größte Aufmerksamkeit erregte der Windpark der belgischen Firma Elicio, der Mitte September in Alibunar eröffnet wurde.

Diese Investition im Wert von 80 Millionen Euro war unseren Lesern viel interessanter als die Nachrichten über den Bau des Windparks Kosava in der Nähe von Vrsac in diesem Sommer und die Ankündigung des Baus eines weiteren Windparks in Alibunar durch ein anderes belgisches Unternehmen, Windvision Operations.

In diesem Herbst war die wichtigste Nachricht in Sachen Energie, dass der russische Gazprom beschlossen hatte, die TurkStream-Gaspipeline durch Serbien führen zu lassen.

Ein Infrastrukturprojekt für öffentliche Versorgungsunternehmen fand ebenfalls einen Platz auf der diesjährigen Liste - die Ankündigung des Baus einer Heizungsleitung von Obrenovac nach Novi Beorad im Jahr 2019. Das Jahr 2018 war auch durch gute Nachrichten über Wärmekraftwerke gekennzeichnet, darunter auch die Ankündigung, dass man in Pancevo ab 2020 nicht nur Öl verarbeiten, sondern auch Strom und Wärme erzeugen wird, da die Stadt schließlich die lang erwartete KWK-Anlage erhalten, das alle Energie aus Gas erzeugt.

Aber fangen wir von Anfang an. Die meistgelesenen Artikel über die Energie- und Versorgungsinfrastruktur auf dem Portal eKapija 2018 sind:


Illustration (Fotoshuttestock.com )

Kleinwasserkraftwerke stehen an der Spitze der Liste, hauptsächlich die Ankündigung des Baus eines kleinen Wasserkraftwerks am Fluss Moravica in Ivanjica im Januar 2018. Das Kraftwerk soll eine Leistung von 670 kW haben und jährlich 2,23 Millionen kWh Strom erzeugen.

Der Bau hätte im März 2018 beginnen sollen, aber die ersten Schritte, dh der Abriss des Betonstegs auf der Moravica, wurden erst im Juli unternommen.

Der Investor in dieses Projekt ist die Elektrizitätswirtschaft Serbiens (EPS), die Baukosten betragen 1,24 Mio. EUR. Die Mittel stammen aus dem Kredit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).

Drei Kleinwaserkraftwerke von EPS, in Uzice, Priboj und Prijepolje, wurden ebenfalls im Rahmen des von der EBWE finanzierten Projekts zum Wiederaufbau von 15 kleinen Wasserkraftwerken in Serbien rekonstruiert.

Den zweiten Platz auf unserer Liste belegt die Eröffnung des Alibunar-Windparks der belgischen Firma Elicio mit einer Leistung von 42 MW und 21 Windkraftanlagen, die 38.000 Haushalte mit Windstrom versorgen werden. Neben 21 Generatoren umfasst der Windparkkomplex auch ein Umspannwerk und eine Hochspannugnsleitung.

Der Windpark Alibunar ist der erste in Serbien gebaute Windpark, der über eine Verbindung zum Übertragungsnetz verfügt, dessen Nutzung den CO2-Ausstoß um 88.000 Tonnen pro Jahr reduzieren wird.

Auf dem Platz drei ist die erste Bauphase des Windparks Kosava in der Nähe von Vrsac. Fintel Energija gab Mitte Juli die erfolgreiche Durchführung der Arbeiten für den dritten Windpark in Serbien bekannt, der zu diesem Zeitpunkt einen Wert von mehr als 20 Mio. EUR hatte. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 120 Mio. EUR.

Die Fertigstellung dieses Windparks mit 20 Windgeneratoren mit 69 MW installierter Leistung, die Strom für 45.000 Haushalte erzeugen wird, wird für 2019 erwartet.

Den vierten Platz belegt die Ankündigung des Baus eines weiteren Windparks in Alibunar, dessen Bau von einem anderen belgischen Unternehmen, Windvision Operations, geplant wird.

Der Bau des Windparks Banat ist in New Kozjak direkt neben dem Windpark Alibunar geplant. Das belgische Unternehmen beantragte Anfang 2018 die Annahme der Entscheidung über die Ausarbeitung eines detaillierten Regulierungsplans für den Windpark Banat in Alibunar.


Illustration (Fotossuaphotos/shutterstock.com)

Auf dem Platz fünf bricht die Entscheidung des russischen Gazprom, die TurkStream-Gaspipeline Ende November durch Serbien zu führen, die Dominanz der Windparks auf unserer Liste auf.

Gemäß dieser Entscheidung wird der zweite Strang der Pipeline, die von Russland in die Türkei durch das Schwarze Meer führt, die Route des ehemaligen Südstroms haben, und Bulgarien, Serbien, Ungarn und die Slowakei verbinden.

Durch den Bau dieser Pipeline wird die Gasversorgung in Serbien sichergestellt. Die ersten Gaslieferungen nach Bulgarien und Serbien sollten 2020 erfolgen.

Der sechste Platz gehört zu dem einzigen öffentlichen Infrastrukturprojekt auf unserer Liste, der Ankündigung des Baus der Heizungsleitung von Obrenovac nach Novi Beograd im Wert von 170 Mio. EUR, die Beogradske Elektrane und EPS 2019 mit dem chinesischen Unternehmen Power China realisieren sollten .

49% des Projekts werden von lokalen Unternehmen realisiert, und der Direktor von Beogradske Elektrane, Goran Aleksic, sagte, dass das Projekt die Energiestabilität erheblich steigern und die Abhängigkeit von Importen verringern würde, vor allem im Erdgasbereich.

Den siebeten und den achten Platz belegen wieder zu den Windparks.
Auf dem Platz sieben ist die Ende Dezember von der Regierung Serbiens getroffene Entscheidung über das öffentliche Interesse an der Enteignung von Land in Kostolac für den Bau eines Windparks, die 2017 angekündigt wurde, während der achte Platz der Ankündigung des Baus des Windparks Cibuk 1 in Süd-Banat in Mramorak bei Kovin mit einer Kapazität von 158 MW auf einer Fläche von 37 m² gehört, erfährt eKapija von der Deutschen Entwicklungsorganisation DEG. Dies sei eine der Investoren, erklärte eKapija. Die volle Kapazität wurde für 2019 erwartet.

Die nächsten zwei Punkte auf unserer Liste enthalten Artikel über Kohlekraftwerke.


Ilustracija (FotoSpaceKris/shutterstock.com)

Der neunte Platz gehört der Nachricht über den Bau eine KWK-Anlage in Pancevo, das aus Gas elektrische und Heizkraft erzeugen wird. Wie Anfang November angekündigt, beabsichtigt Gazprom Energy Hodling, die Tochtergesellschaft von Gazprom, den Bau Anfang 2019 zu beginnen und im dritten Quartal 2020 abzuschließen.

Ziel ist es, die erzeugte Wärme und elektrische Energie von der Raffinerie Pancevo zu nutzen, aber auch die gesamte überschüssige elektrische Energie auf den lokalen und ausländischen Märkten zu verkaufen.

Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gazprom Energy Holding und der NIS, an dem der russische Partner 51% hält, während 49% dem serbischen Partner gehören.

Die 100% ige Zweigniederlassung Srpska Generacija - Novi Sad - TE-TO Pancevo wurde zur Verwaltung des Projekts gegründet.

Den letzten 10. Platz belegt der Anfang 2018 angekündigten gründlichen Überholung der A4-Einheit im Wärmekraftwerk Nikola Tesla in Obrenovac, die im August realisiert wurde und in den kommenden Jahrzehnten eine stabile Stromversorgung sicherstellt.

Über 40 namhafte in- und ausländische Unternehmen aus den Bereichen Energie, Maschinenbau und Elektrobau haben an diesem Projekt teilgenommen.


Sehen Sie die ganze Rangliste in der Kategorie KOMMUNALE INFRASTRUKTUR UND ENERGIEWIRTSCHAFT und vergleichen sie mit ihren eigenen Gedanken, Meinungen und Schätzungen.

Und haben Sie Projekte in der Kategorie EINKAUFSZENTREN und IMMOBILIEN (Wohn- und Gewerbeflächen) gesehen?

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.