Quelle: Tanjug | Samstag, 12.01.2019.| 23:39

MALI: Haushaltsüberschuss im Jahr 2018 bei 32,2 Mrd. Dinar

(Fotobeograd.rs)
Der serbische Finanzminister Sinisa Mali sagt, dass 2018 nach wirtschaftlichen Indikatoren und mit einem Haushaltsüberschuss von 32,2 Mrd. Dinar das beste in den letzten 10 Jahren gewesen sei.

Am Ende des Jahres lag die BIP-Wachstumsrate bei 4,4%, sodass unser Land zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in Europa gehöre. Das Wachstum sei nicht nur in einem Sektor verzeichnet worden, positive Ergebnisse seien, laut seinen Worten, in der Bau- und Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie erzielt worden.

- Der Haushaltsüberschuss zum Jahresende beträgt 32,2 Mrd. Dinar. Das sind mehr als 60 Milliarden mehr als geplant. Das dritte Jahr hintereinander verzeichnen wir einen Haushaltsüberschuss, was in der Geschichte Serbiens nie passiert ist - sagte Mali.

Er sagte gegenüber TV Pink, dass die Arbeitslosigkeit von 25% auf rund 11% gesunken sei und dass das Ziel darin bestehe, diese Zahl mit der Eröffnung neuer Fabriken auf unter 10% zu senken.

Die öffentlichen Schulden machten 50,1% des BIP aus.

Mali nannte auch die erfolgreiche Suche nach einem strategischen Partner für RTB Bor als einen weiteren Erfolg im Jahr 2018. Der Partner hat die alten Schulden des Unternehmens zurückgezahlt und wird 1,5 Milliarden USD in die Entwicklung des Unternehmens investieren.

Mali weist darauf hin, dass der nächste Besuch der IWF-Mission von Gesprächen über die Reform der öffentlichen Verwaltung, der öffentlichen Unternehmen, der Steuerverwaltung und des Kampfes gegen die graue Wirtschaft geprägt sein wird, betonte Mali.

Er fügte hinzu, dass Serbien im Jahr 2018 Auslandsinvestitionen in Höhe von rund 3 Mrd. EUR angezogen habe.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.