Quelle: Beta | Donnerstag, 10.01.2019.| 15:41

Gesamtkredite in Serbien sind im Dezember monatlich um 2,5% gestiegen

(Fotocreate jobs 51/shutterstock.com)
Die gesamten Kredite für Privatkunden, Unternehmen und Gewerbetreibende in Serbien beliefen sich Ende 2018 auf rund 2.364 Mrd. Dinar. Das sind 2,5% mehr als im November, gab der Verband der serbischen Banken bekannt.

Die Unternehmenskredite beliefen sich im Dezember auf rund 1.352 Mrd. Dinar und lagen damit um 4,2% über denen im November, während sich die Kredite für Unternehmen auf 49,6 Mrd. Dinar beliefen, was einen Zuwachs von 2% gegenüber November darstellt.

Die Privatkundenkredite wuchsen um 0,3% auf rund 962,4 Mrd. Dinar. Davon wuchsen Cash-Kredite um 1,3%, Konsumentenkredite um 0,6%, Refinanzierungskredite um 3,1%, Agrarkredite um 0,2%, Wohnungskredite um 0,1%.

Ende 2011 fiel die Rückzahlung für 5,3% der Bankdarlehen aus, während sie ein Jahr zuvor 8,7% betrug.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.