Quelle: eKapija | Freitag, 04.01.2019.| 11:31
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Miodrag Kostic erwirbt Mehrheitsbeteiligung am Flughafen Portoroz

Miodrag Kostic

Miodrag Kostic, Inhaber der MK Group, hat die Mehrheitsbeteiligung am Flughafen Portoroz erworben, berichtet die slowenische Tageszeitung Delo.

Laut dieser Tageszeitung hat der Hafen Kopar Ende 2018 zusätzliche 15% Anteile am Flughafen Porotorz an das Hotel Palas Portoroz im Besitz von Miodrag Kostic verkauft, sodass der serbische Geschäftsmann derzeit etwa mehr als 53% des Flugplatzes kontrolliert.

Andere Aktionäre sind die Gemeinde Piran mit 36,2% und das Straßenbauunternehmen CPK mit 10,25%.

Der Hafen Kopar hat den Preis nicht bekannt gegeben, schreibt Delo und fügt hinzu, dass es sich um einen relativ niedrigen Betrag laut inoffiziellen Quellen handelt.

- Der Mann an der Spitze der MK Grup, Kostic, hat seine Präsenz an der slowenischen Küste in den letzten Jahren sehr intensiviert - heißt es im Artikel. Die Tageszeitung erinnert daran, dass Kostic früher das Hotel Kempinski übernommen, und angeblich Interesse am Erwerb des Jachthafens Portoroz gezeigt hat.

Die Zeitung behauptet auch, dass Kostic im Vorjahr die Versuche des slowenischen Unternehmens Sava, Aktien der Bank Gorenjska banka an Hotels Bernardin zu übernehmen, erfolgreich verhindert hat.

Kostic hat die Mehrheitsbeteiligung (fast 76%) an der Bank Gorenjska banka mit Sitz in Kranj.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.