Quelle: Radio 021 | Donnerstag, 27.12.2018.| 09:47
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien bildet Team, das Abwanderung von Fachkräften verhindern soll - Reaktion des Staates auf die Massenemigration von Arbeitern

(Fotoshutterstock.com )
Der serbische Minister für Arbeit, Zoran Djordjevic, kündigte die Bildung eines Teams aus den herausragendsten Persönlichkeiten an, das der Regierung Maßnahmen zur Ermutigung junger Fachkräften zum Verbleiben in der Heimat vorschlagen soll, sowie zur Rückkehr, wenn sie schon ausgewandert sind, berichtet Tanjug.

Der Minister äußerte dies zu dem neuen deutschen Einwanderungsgesetz, das die Beschäftigung von Bürgern aus anderen Staaten, auch aus Ländern außerhalb der EU, erleichtern wird, was unter anderem die Möglichkeit schafft, dass serbische Bürger in beträchtlicher Zahl nach Deutschland auswandern.

- Es ist geplant, in dieser Angelegenheit ein Team aus den kompetentesten Leuten im Land zu bilden. Das Team, das wir am 1. Januar 2019 im Sektor für Arbeit bilden werden, wird aus Mitarbeitern der Serbischen Akademie der Künste und Wissenschaften, Fakultäten, Universitäten, NGOs, NALED, Gewerkschaften, der Serbischen Arbeitgebervereinigung u.a. bestehen. Se sollen der Regierung helfen, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen und einen Weg zu finden, sich an die neuen Bedingungen anzupassen, sagte Djordjevic.

Das Ziel ist, nicht nur junge Leute zum Verbleiben zu motivieren, sondern auch die Rückkehr von bereits ausgewanderten zu ermutigen, indem ihnen bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen als im Ausland geboten werden.

- Unsere Chancen stehen gut, in Hinsicht darauf, dass unser Land derzeit einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt - sagte Djordjevic und fügte hinzu, dass wir sogar ausländische Fachkräfte nach Serbien anziehen können.

Djordjevic sagte, er habe keine genauen Angaben darüber, wie viele Menschen nach Deutschland ausgewandert seien, weil die Auswanderung häufig außerhalb der registrierten Agenturen stattfindet.

Zu Erinnerung: Das deutsche Gesetz über die Einwanderung von Arbeitskräften aus anderen Staaten, einschließlich aus Ländern außerhalb der EU, wird am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Der Verband unabhängiger und freier Gewerkschaften Serbiens schätzt, dass Serbien 200.000 Arbeiter verlieren werden, meistens Ärzte, medizinische Fachkräfte, Berufskraftfahrer und Handwerker aller Profile.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER