Quelle: Tanjug | Dienstag, 18.12.2018.| 15:03

Zijin übernimmt RTB Bor - 350 Mio. USD für Kapitalerhöhung bezahlt

(Fotortb.rs)
Die chinesische Firma Zijin Mining hat heute die Kupferholding RTB Bor offiziell übernommen.

Das chinesische Unternehmen hat gestern 350 Millionen US-Dollar für die Kapitalerhöhung gezahlt und ist jetzt Eigentümer von 63% von RTB Bor.

Das Unternehmen mit Sitz in Bor heißt Zijin Bor Copper d.o.o. Bor, aber dem Firmennamen soll bald "Srbija" hinzugefügt werden, sagte Energieminister Aleksandar Antic.

Die Vereinbarung über die Übernahme wurde heute von Antic und George Fang, Vizepräsidenten, Chefingenieur und Direktor der Zijin Mining Group, unterzeichnet.

Die Zijin Mining Group, einer der größten chinesischen Goldproduzenten und der zweitgrößte Hersteller von Kupfererz, wurde Ende August 2018 zum strategischen Partner von RTB Bor ausgewählt. Es ist geplant, dass sie insgesamt 1,26 Mrd. USD in den nächsten sechs Jahren in RTB investiert, davon 75% in den ersten drei Jahren.

Zijin hat sich verpflichtet, 5.000 Arbeitsplätze zu behalten und weitere 200 Millionen US-Dollar für die Rückzahlung von Schulden aus dem Sanierungsplan bereitzustellen.
In die Mine Cerovo und deren Eröffnung werden 320 Millionen USD investiert.

Der chinesische Partner hat auch einen wagemutigen Plan für die Schmelzhütte mit einer Produktionskapazität von 80.000 Tonnen, die aber derzeit rund 43.000 Tonnen produziert.

Der chinesische strategische Partner plant, in drei Jahren eine volle Kapazität von 80.000 Tonnen zu erreichen und nach sechs Jahren zwischen 120.000 und 150.000 Tonnen zu produzieren.

Zijin verpflichtet sich, 136 Millionen US-Dollar in Ökologie und die Lösung von Umweltproblemen zu investieren.

Das Unternehmen beschäftigt 17.500 Mitarbeiter in neun Ländern und war 2017 das 22. wertvollste Bergbauunternehmen der Welt.

Das jährliche Betriebsergebnis von Zijin beläuft sich auf 10 Mrd. EUR, während der Konzernüberschuss 230 Mio. EUR übersteigt.

Die Vereinbarung wurde in Anwesenheit des chinesischen Botschafters Li Manchang, des Staatssekretärs des serbischen Wirtschaftsministeriums Milun Trivunac, sowie des neuen Generaldirektors des Unternehmens in Bor, Long Yi, unterzeichnet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.