Quelle: Južne vesti | Donnerstag, 22.11.2018.| 15:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zehn Vorentwürfe für die Musikhalle in Nis gesendet

(FotoStokkete/shutterstock.com)
Zehn Designideen für die zukünftige Musikhalle in Nis wurden als Antwort auf den Aufruf des Instituts für Stadtplanung gesendet, erklärte der Stadtarchitekt von Nis, Nikola Lecic, und die Baufristen seien immer noch nicht bekannt, berichtet das Portal Southern News.

Lecic fügte jedoch hinzu, dass er die gesendeten Entwürfe immer noch nicht gesehen habe und dass sie vor Ende der Woche geprüft werden sollten.

Die Halle sollte am Nemanjica Blvd, in der Nähe des ehemaligen Nis Express Express gebaut werden und der architektonische Entwurf sollte in Kürze bereitgestellt werden. Der endgültige Entwurf basiert auf dem ausgewählten Vorentwurf. Die erforderlichen Unterlagen und die Baugenehmigungen werden später eingeholt.

Die Musikhalle, die Nis nach Ansicht vieler Künstler sowie des Publikums unbedingt benötigt, sollte rund 2.000 Sitzplätze und eine Bühne für Konzerte, Theaterstücke, Opern und viele andere kulturelle Inhalte haben. Für den öffentlichen Anruf sollte der Musiksaal auch einen Kongressraum mit 300 Plätzen, eine multifunktionale Kammerbühne mit etwa 100 Plätzen, einen Abstellraum für Bühnenausstattung, eine Verwaltungs- und Technikeinheit, Garagen und Parkplätze, ein Pressezentrum, und möglicherweise auch kleinere Unterbringungskapazitäten.

Der Bau des Musiksaals in Niš wurde vor einem Jahr vom Minister für Kultur und Information Vladan Vukosavljevic angekündigt. Er sagte zu der Zeit, dass die Anlage in vier bis fünf Jahren fertiggestellt sein sollte.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.