Quelle: eKapija | Donnerstag, 22.11.2018.| 14:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Sechzig Veranstaltungen in zwei Tagen - Kongress Serbian Visions am 24. und 25. November in Belgrad

Präsentation des Kongresses Serbian Visions 2018 im Hotel Radisson Collection, Old Mill

Rund 4.000 Gäste werden beim Kongress Serbian Vision anwesend sein. Dieser Multikongress wird 60 Teilnehmer - Vertreter der Zivilgesellschaft, von Instituten, Universitäten, Berufsverbänden und Unternehmen, zusammenbringen, die in zwei Tagen ihre Vision und Lösungen für die Erhöhung der Effizienz der Wirtschaft, für die Stärkung des zivilen Sektors und Beschleunigung der gesamten Entwicklung Serbiens präsentieren werden.

Der Kongress findet an diesem Wochenende am 24. und 25. November im Hotel Radisson Collection, Old Mill statt. Bewohner von Belgrad können an 60 Veranstaltungen kostenlos teilnehmen. Serbian Visions wird wie in den Vorjahren von der Deutsch-Serbischen Wirtschaftskammer (AHK Serbien) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Serbien organisiert. Ziel des Multikongresses ist es, die Rolle der Zivilgesellschaft im Land zu stärken und ein günstigeres Geschäftsumfeld zu schaffen.

Mihailo Vesovic, Berater des Präsidenten der serbischen Wirtschaftskammer, weist darauf hin, dass es wichtig ist, in welchem geschäftlichen und rechtlichen Umfeld wir leben, und dass man bei Podiumdiskussionen an diesem Wochenende verschiedene Vor- und Ratschläge für die Gründung eines Unternehmens in allen Branchen, aber auch die Lösungen für konkrete Probleme hören können.

Sehr interessant werden, seiner Meinung nach, die Podiumdiskussionen sein, bei denen man sich mit der Anwendung der 3D-Technologie, weiblichem Unternehmertum, elektronischer Wirtschaft und Landwirtschaft als eine der strategischen Wirtschaftszweige Serbiens befassen wird.

- Wir können hören, wie man ein Unternehmen gründen kann, auf welche Hindernisse unsere Unternehmer stoßen, aber auch ermutigende Geschichten über Unternehmen in Serbien. Es ist wichtig, über so viele gute Erfahrungen wie möglich zu hören und aus den Fehlern anderer zu lernen sowie zu sehen, wie Probleme gelöst werden, mit denen wir alle konfrontiert sind. Der öffentlich-private Dialog stellt die Basis aller erwähnten Prozesse - sagte Vesovic.

Martin Knapp, Exekutivdirektor von AHK Serbia, ist damit einverstanden und fügt hinzu, dass jeder etwas Interessantes im Programm von Serbian Visions finden kann.

„Dies ist eine großartige Gelegenheit für NGOs, Berufsverbände und viele andere Institutionen, um ihre Aktivitäten vorzustellen und Themen wie Menschenrechte, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Umweltschutz sowie viele andere wichtige Themen für moderne Menschen mit Studenten, Bürgern, Experten und allen, die daran interessiert sind, zu diskutieren “, erklärt Knapp.

- Serbian Visions hat sich zur Institution in Belgrad entwickelt - sagte Knapp gegenüber eKapija.

Das Serbian Visions-Team wird wie im vergangenen Jahr die besten Visionen und das beste soziale Engagement auszeichnen. Das Programm des Kongresses finden Sie HIER.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.