Quelle: Tanjug | Mittwoch, 21.11.2018.| 12:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zumtobel schließt Produktionswerk in Österreich, ein Teil der Produktion wird nach Serbien verlagert

Der Leuchtenhersteller Zumtobel schließt die Produktion seiner Komponententochter Tridonic in Jennersdorf im Burgenland. Die Produktionsoll in Serbien und in das Werk des Unternehmens in Dornbirn verlagert werden.

Mit der Reduktion des Personalstands werde im März 2019 begonnen, bis November 2019 würden rund 90 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren, teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag mit.

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Jennersdorf mit rund 30 Arbeitsplätzen wird als gruppenweites LED-Kompetenzzentrum erhalten bleiben.

„Das Herunterfahren der Produktion und die Anpassung der Beschäftigtenzahl im Tridonic-Werk in Jennersdorf ist ein schmerzlicher, aber dringend notwendiger Teil der Maßnahmen, um unser Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen“, erklärte Tridonic-Geschäftsführer Thomas Erath in einer Aussendung. Die Personalmaßnahmen würden so sozial verträglich wie möglich umgesetzt, versprach er.

In im September in Nis eröffneten Produktionsstätte der Zumtobel group sollen LED-Module in größeren Mengen hergestellt werden, erklärte Erath.

Technisch anspruchsvolle Produkte sowie bestimmte Komponenten werden im Tridonika-Werk in Dornbirn hergestellt, das auf LED-Managementsysteme spezialisiert ist.
.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.