Quelle: eKapija | Freitag, 17.04.2009.| 11:10
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Landwirtschaftsmesse in Novi Sad im Zeichen ausländischer Aussteller – Die meisten kamen aus der Region

(Fotob)

Die Internationale Landwirtschaftsmesse in Novi Sad, vom 9. bis 16. Mai dieses Jahres, erregt wieder die Aufmerksamkeit einheimischer und ausländischer Hersteller.

Fast jeder dritte Aussteller kommt aus dem Ausland, die meisten aus der Region, erklärte der Messeveranstalter "Novosadski sajam" nach der ersten Analyse der zugestellten Anmeldungen.

Hersteller aus Ungarn stellen sich seit Jahren gemeinsam in der Halle 9 vor. Die niederländische Botschaft organisiert eine Präsentation der Hersteller aus diesem Land, die Kontakt mit Landwirten und Unternehmen aus Serbien und der Region aufnehmen wollen.

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt deutsche Hersteller von Maschinen für Nahrungsmittel- und Schlachtindustrie in der Halle 10 vor. Das Unternehmen "Envitek biogas" nimmt zum ersten Mal an der Messe in Novi Sad teil.

Das polnische Ministerium unterstützt den Auftritt einheimischer Hersteller. Unternehmer aus der Tschechischen Republik stellen sich auch gemeinsam vor und die französische Botschaft in Serbien bereitet auch eine attraktive Präsentation seiner Unternehmen vor. Aus Italien kommt der Hersteller von Ausstattung für die Nahrungsmittelindustrie "Padovan" - der an der Messe in Novi Sad seinen neunzigen Geburtstag feiern soll, ferner "Officine", spezialisiert auf Trockenanlagen, "Saereletropompe" mit verschiedenartigen Pumpen, "Europrogres" mit Gewächshäusern, "Zakaria" mit Landmaschinen u.a.

(Fotob)

Die Kroatische Handelskammer und die Regionalhandelskammer Osijekt bringen seit Jahren kroatische Hersteller an die Messe in Novi Sad. Sie treten in diesem Jahr mit dem Kroatischen Wirtschaftsverband auf. Das mazedonische Landwirtschaftsministerium bringt unter anderem das Landgut "Tikveš", "Vitaminka" und den Süßwarenhersteller "Evropa".

Aus Montenegro kommen fast zwanzig Unternhemen und Assoziationen – die Nationale Winzerassoziation, Salzwerk "Bane Sekulić", "Crnagoracoop", "Mesopromet", "Ribarstvo", "Olioprom", "Martex", Obstsafthersteller "Pirella", Assoziation der Obstanbauer Berane, Wirtschaftskammer und Direktion für kleine und mittlere Unternehmen.

Das slowenische Landwirtschaftsministerium unterstützt wie immer den Auftritt einheimischer Hersteller. Aus Österreich kommt das Unternehmen "Krois&Sohne", spezialisiert auf Maschinen für die Nahrungsmittelindustri, aus Kanada die Firma "Loonland World wide distributors", Händler mit Ausstattung und Rinderfutter, aus Rumänien "Matra", spezialsiert auf gefrorenem Obst, Gemüse und Fisch, aus Spanien "Batale group" und aus Australien Hersteller von Aromaten für Nahrungsmittel.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.