Quelle: Blic | Mittwoch, 07.11.2018.| 14:31
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Miroljub Aleksic interessiert sich für den Kauf der Jubmes Bank

Miroljub Aleksic


Miroljub Aleksic, Eigentümer der Alco Group, ist am Kauf der staatlichen Beteiligung an der Jubmes Bank interessiert, aber nur zu einem Preis von rund 3,6 Millionen Euro, so Blic.

Die Interessenbekundung für den Kauf einer 20,1%-Beteiligung an der Jubmes Bank wurde von Aleksic`s Firma Alfaplam übersandt, die bereits 4,99% des Bankkapitals besitzt. Wie Blic erfährt, ist Aleksic, der mehrere Luxushotels und erfolgreiche Unternehmen besitzt, ernsthaft in der Absicht, seinen Anteil an der Bank zu erhöhen, aber nur, wenn der Preis realistisch ist. Blic erinnert daran, dass weitere fünf Unternehmen, darunter drei ausländische, daran interessiert sind, die staatlichen Anteile an der Jubmes Bank zu kaufen.

Aleksic hat die Ergebnisse von Blic bestätigt. Er sagt, dass er an dem Kauf interessiert ist, aber nicht um jeden Preis, da die Zahlungsfähigkeit der Bank jederzeit in Frage gestellt werden kann. Er fügt hinzu, dass der Staat eine Aktie verkaufen könnte, die indirekt dazu gehört, wodurch er weniger als eine Mehrheitsbeteiligung hat.

Auf die Frage, was er mit der Bank machen würde, sagt Aleksic, dass er dank seiner zahlreichen Unternehmen, Mitarbeiter und Partner die Anzahl der Kunden der Bank erheblich steigern könnte.

- Die Bank könnte 10.000 neue Retail-Konten und 2.000 bis 3.000 Unternehmenskonten erhalten - sagte Aleksic.

Neben dem Staat als Hauptaktionär ist die insolvente Beobanka der zweitgrößte Anteileigner der Jubmes Bank mit einem Anteil von 6,6%. Auf dem Platz drei ist SFRJ mit 5,335 Aktien, die nach dem Zerfall Jugoslawiens unverteilt geblieben ist. Alfaplam ist der viertgrößte Aktionär mit 4,99% des Kapitals.

Die Jubmes Bank ist in Serbien schon vier Jahrzehnte präsent. Die Bank hat im Vorjahr einen Gewinn von 62,5 Mio. Dinar erzielt. Die Bank arbeitet mit Privatkunden, ist aber strategisch auf juristische Personen fokussioert. Der Vorstandsvorsitzende ist Zoran Lilic, ehemaliger Präsident der Bundesrepublik Jugoslawien.

Erfahrung im Banking

Aleksic war schon im Bankensektor tätig. Er hat 1996 die Alko Bank gegründet, die 2007 an die belgische KBC Bank verkauft wrude. Er hati nzwischen zwanzig erfolgreiche Unternehmen gekauft und gegründet, darunter das Hotel Izvor in Arandjelovac, Tornik in Zlatibor, Sloboda in Sabac, Pionir in Subotica, Hisar, Alfaplam...

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.