Quelle: eKapija | Montag, 15.10.2018.| 14:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Der dritte Gipfel der Verkehrsminister Chinas und 16 mittel- und osteuropäischer Länder beginnt in Belgrad

(FotoPORTRAIT IMAGES ASIA BY NONWARIT/shutterstock.com)
Der dritte Gipfel der Verkehrsminister der Volksrepublik China und 16 Länder Mittel- und Osteuropas findet vom 15. bis 17. Oktober in Belgrad statt.

In der gleichen Zeit wird in Belgrad auch das dritte Forum der Bürgermeister der Hauptstädte der Staaten stattfinden, die am Mechanismus der Zusammenarbeit zwischen der VR China und 16 Ländern Mittel- und Osteuropas teilnehmen.

Laut der auf der Website der Regierung Serbiens veröffentlichten Erklärung werden beide Gipfel am Dienstag, den 16. Oktober um 9 Uhr offiziell eröffnet.

Die serbische Vizepremierministerin und die Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur, Zorana Mihajlović, erklärte, dass Serbien als einer der aktivsten Teilnehmer des 16 + 1 Kooperationsmechanismus erkannt wurde, sowie als Land, das die führende Rolle bei der Zusammenarbeit mit China bei Infrastrukturprojekten spielt.

Mihajlovic wies darauf hin, dass bei diesem Treffen nicht nur Projekte für Serbien besprochen werden, sondern auch der gesamte Kooperationsprozess zwischen China und 16 Ländern Mittel- und Osteuropas und seine weitere Entwicklung, und dass es eine Ehre für Belgrad sei, solches Event zu veranstalten. Mihajlovic leitet auch den serbischen Teil der gemischten Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Serbien.

Die chinesische Delegation auf dem Gipfel wird vom Verkehrsminister Li Xiaopeng geleitet, der sich während des Besuchs der serbischen Delegation in Peking mit Mihaljovic traf, wo sie über die wichtigsten Infrastrukturprojekte zwischen Serbien und China einschließlich der Modernisierung und des Wiederaufbaus der Bahnstrecke Belgrad-Budapest und des Bau sder Autobahn am Korridor XI sprachen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.