Quelle: eKapija | Freitag, 21.09.2018.| 00:49
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Belgischer Futterhersteller Ravago plant Produktion von 4.500 t Vormischungen im Werk in Feketic 2019 - Bald Implementierung der Qualitätsnorm GMP plus

Der belgische Hersteller von Futtermitteln Ravago, der im September 2017 eine Produktionsanlage für Vormischungen in Feketic eröffnet hat, verkaufte bereits 3.300 t der Produkte im In- und Ausland, teilte das Unternehmen mit.

- Wir haben die hochwertigsten Vormischungen auf den Markt gebraucht und den Maßstab bei der Kontrolle von Produktenerhöht, die in der Futtermittelindustrie verwendet werden - erklärte der Generaldirektor von Ravago in Serbien, Zarko Alargic.

Für das nächste Jahr wird die Herstellung von 4.500 t Vormischungen geplant, und bis Ende 2018 soll, wie angekündigt, die Qualitätsnorm GMP plus implementiert werden, die weltweit nicht nur für Produkte für den menschlichen Verzehr, sondern auch für die Produktion von Futtermitteln, Futtermittelzusatzstoffen und Vormischungen immer verbindlicher wird.

Vormischungen von Ravag werden in Serbien von den größten Unternehmen wie Carnex, De Heus, PIK Becej, Vlaskalic, Vin Farm verwendet. Zu den größten Käufern in der Region gehören Zitosijek in Kroatien, Futterfabrik Spuz in Motenegro, Agreks in Bosnien-Herzegowina...

Der Futterhersteller aus Feketic versorgt den größten Eierhersteller in Griechenland, hat zahlreiche Kunden in Albanien und hat die ersten Kontingenge in die Ukraine ausgeführt.


Das Unternehmen hat die Genehmigung für den Export in die Russische Föderation bzw. die Registrierung bestimmter Produkte beantragt. Der Verkauf soll 2019 beginnen, mit der logistischen Hilfe von Ravago Chemicals, Muttergesellschaft der serbischen Firman, die auf dem Markt dort mehr als 20 Jahre präsent ist.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.