Quelle: eKapija | Donnerstag, 20.09.2018.| 00:36

Erste Phase des chinesisch-serbischen Industrieparks in Smederevo fertig bis 2020 - Beschäftigung für 20.000 Arbeitnehmer auf 400 ha?

(FotoVadim Ratnikov/shutterstock.com/)
Der Staatssekretär des serbischen Wirtschaftsministeriums Dragan Stevanovic unterzeichnete heute im Namen der Regierung Serbiens zwei Dokumente mit chinesischen Partnern in Tianjin, die das Stahwerk in Smederevo sowie den Bau eines chinesisch-serbischen Industrieparks in Smederevo betreffen.

Im Beisein des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic unterschrieb Stevanovic mit dem Vertreter der chinesischen Provinz Hebei ein Memorandum of Understanding, das das Stahlwerk betrifft, und mit dem chinesischen Unternehmen HBIS ein Protokoll bezüglich des geplanten Baus des chinesisch-serbischen Industrieparks, berichtet die offzielle Website der Regierung Serbiens.

Es werde erwartet, laut seinen Worten, dass HBIS der serbischen Regierung einen Masterplan für den Industriepark bis Ende des Monats zustellt. Dann soll präzisiert werden, wie viele Industriesektoren in diesem Park tätig sein werden.

- Ich glaube, dass 20.000 Arbeitnehmer im Industriepark in Smederevo eine Beschäftigung finden werden. Dies ist von großer Bedeutung nicht nur für diese Standt, sonder für die ganze Landkreis und den Haushalt der Republik Serbien - sagte der Staatssekretär und erklärte, dass man in den unterzeichneten Dokumenten die Fristen und Dynamik der Realisierung des Projekts definiert habe.

Die erste Phase soll in den nächsten zwei Jahren, die zweite 2021 und 2022 fertiggestellt werden.

Auf einer Fläche von fast 400 ha wird man die anspruchsvolle Ausrüstung für den Maschinenbau und die Elektroindustrie herstellen, sowie Baumaterialien, Teile für Kraftfahrzeuge, die mit neuen Treibmitteln fahren u.a.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.