Quelle: Politika | Montag, 10.09.2018.| 14:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien Ende September in CERN

Illustration
Illustration (Foto nd3000/shutterstock.com)


Bald soll das Verfahren für die Aufnahme unseres Landes als Mitglied in die Europäische Organisation für Kernforschung CERN vollendet werden.

Schon Ende September könnte die Entscheidung über die Vollmitgliedschaft Serbiens in CERN getroffen werden, schreibt die Belgrader Tageszeitung Politika.

Die gute Nachricht war Anlass für den Besuch der serbischen Regierungschefin Ana Brnabic in dieser Großforschungseinrichtung, die Forscher und Wissenschaftler aus fast allen Ländern weltweit zusammenbringt und ist führend in der Wissenschaft, in der Entwicklung von Spitzentechnologien und Computing.

Professor Petar Adzic, Vorsitzender der serbischen Kommission für Zusammenarbeit mit CERN und Vertreter Serbiens im CERN-Rat erinnert daran, dass es zwei Gründe für diesen Besuch gebe: die Vollendung des Verfahrens für die Aufnahme Serbiens als Mitglied und die Unterzeichnung eines Vertrags über die Aus- und Fortbildung von Physiklehrern für Grund- und Sekundärschulen in CERN.

- Serbien hat seine hochrangigsten Vertreter zu Besuch in Cern geschickt, was, soweit ich weiss, bisher kein anderes Land getan hat. Keine der offiziellen Delegationen eines Mitgliedstaates hatte gleichzeitig einen Ministerpräsidenten, den Ressortminister und zwei Staatssekretäre geschickt.

Serbien ist die erste von allen ehemaligen jugoslawischen Republiken, die als Mitglied aufgenommen wird.

- In vier Jahren erwarten wir, wahrscheinlich, Slowenien, während sich Kroatien in diesem Jahr für die Mitgliedschaft vorbereitet. Serbien wird eines der seltenen Mitglieder von CERN außerhalb der EU sein, und das einzige, wenn die Schweiz, Norwegen und Israel ausgenommen werden. Das Budget von CERN wird in erster Linie von den EU-Ländern finanziert, früher bis zu 85% - so Adzic.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER